Dienstag, 29. November 2022
12.10.2012 10:52
AP17

SVIL warnt vor sinkender Nahrungsmittelproduktion

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Für die Schweizerische Vereinigung Industrie und Landwirtschaft (SVIL) ist die AP 2014/17 eine „Extensivierungs- und Landschafts-pflegestrategie“, die dazu führt, dass Bauern künftig weniger Nahrungsmittel produzieren werden.

Die Lebensmittelproduktion und der Selbstversorgungsgrad würden mit der AP 2014/17 weiter deutlich abnehmen, warnt die SVIL in einer Stellungnahme. Die Folge sei eine zunehmende Abhängigkeit von Importen. Die SVIL plädiert für eine Beibehaltung des heutige Systems: Direktzahlungen sollen weiterhin hauptsächlich ein Einkommensausgleich für zu tiefe Produzentenpreise bleiben – ausbezahlt nach Fläche und Tierbestand.

Bei der vom Bundesrat vorgeschlagenen AP 2014/17 seien Direktzahlungen Entschädigungen für zusätzliche Arbeiten. Damit würden die Direktzahlungen ihren ursprünglichen Sinn als leistungsloser Einkommensausgleich verlieren.

Mehr zum Thema
AP 2017

Zur Stützung für Milchproduzenten soll eine neue Zulage für Verkehrsmilch eingeführt werden (Nachfolgeregelung Schoggigesetz). Das Verordnungspaket 2018 sieht Änderungen in den unterschiedlichsten Bereichen vor. Neu soll für Getreide eine flächenbezogene…

AP 2017

Die Schweizer Agrarpolitik soll nach den Plänen der Agrarallianz optimistischer, offener und nachhaltiger werden. Weniger ausländisches Kraftfutter entlastet den Milchmarkt und die Umwelt, spart Kosten und stärkt die Positionierung der…

AP 2017

Mit Blick auf die Agrarpolitik 2022+ müssten die Mängel des Programms zwingend korrigiert werden, fordert die SMP. Für die Schweizer Milchproduzenten (SMP) enthält das landwirtschaftliche Verordnungspaket des Bundesrates widersprüchliche Signale.…

AP 2017

Im kommenden Jahr gibt es verschiedene Anpassungen. Am Mittwoch hat der Schweizer Bauernverband das Verordnungspaket 2017 verabschiedet. Es enthält 21 geänderte Verordnungen; die meisten Anpassungen treten am 1. Januar 2018…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE