25.11.2011 14:19
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
Kirschenanbau
Die «zuger-rigi-chriesi AG» ist gegründet
Am 18. November 2011 wurde in Zug die zuger-rigi-chriesi AG gegründet. Diese soll das von den Kantonen Zug, Schwyz und Luzern sowie dem Bund unterstützte Regional- entwicklungsprojekt PRE Zuger & Rigi Chriesi umsetzen und zur Förderung des Kirschenanbaus beitragen.

Als Geschäftsführer wird Simon Schweizer die operative Leitung der zuger-rigi-chriesi AG übernehmen.

Mit der Gründung der zuger-rigi-chriesi AG ist ein weiterer Meilenstein bei der Umsetzung des PRE Zuger & Rigi Chriesi erreicht. Der Startschuss zur Gründung der zuger-rigi-chriesi AG er­folgte an der ausserordentlichen Generalversammlung des Vereines Zuger & Rigi Chriesi An­fang Mai 2011: Der Vereinsvorstand wurde beauftragt, Aktienkapital für die Gründung der zuger-rigi-chriesi AG zu beschaffen und anschliessend die Firma zu gründen. Die Gründung einer AG drängte sich auf, weil der bestehende Verein für die Umsetzung eines Projekts in die­ser Grössenordnung nur bedingt geeignet gewesen wäre.

Aktionäre aus verschiedenen Kantonen und Bereichen

Toni Eberhard, Verwaltungsratsvizepräsident und von Berufes wegen mit dem Chriesi verbun­den, hat in den letzten Wochen die Gründung der zuger-rigi-chriesi AG vorbereitet: «Nachdem ein grosser Teil der Aktien relativ schnell gezeichnet worden war, brauchte es in der zweiten Phase mehr Überzeugungskraft, um das nötige Kapital zu beschaffen». Vielfach seien die Kir­schenproduzenten zwar sehr interessiert und unterstützten die Ziele der AG, allerdings wurde der Kirschenanbau in den letzten Jahren auf vielen Betrieben vernachlässigt und deshalb sei die Zurückhaltung nachvollziehbar. Toni Eberhard ist erfreut, dass die Aktionäre aus allen drei Kantonen stammen und sich an der AG nebst Kirschenproduzenten auch die meisten gewerbli­chen Brennereien sowie einzelne private Kirschenfreunde beteiligt haben.

Firmensitz am Schluechthof in Cham

Als Geschäftsführer wurde vom Verwaltungsrat der 34-jährige Simon Schweizer gewählt. Er hat nach einer handwerklichen Berufslehre die Erwachsenenmatur absolviert und anschliessend an der ZHAW in Wädenswil Umweltingenieurwesen mit Fachrichtung Hortikultur studiert. Der Sitz der AG befindet sich am Schluechthof in Cham.

Produzenten, Verarbeiter und öffentliche Hand

Das PRE Zuger & Rigi Chriesi ist ein Regionalentwicklungsprojekt (nach Art. 93 Abs. 1 Bst. c) des Landwirtschaftsgesetzes. Somit besteht die Möglichkeit, dass sich die Kantone und der Bund an der Umsetzung beteiligen. Die Gründung der Trägerschaft, in diesem Fall der zuger-rigi-chriesi AG, war eine der Bedingungen für dieses Engagement. Roger Bisig, Amtsleiter des Landwirtschaftsamts des Kantons Zug ist zuversichtlich, dass bis Ende Jahr die nötigen Ver­einbarungen unterschrieben werden können. Damit wäre der Weg für die Weiterführung der erfolgreichen Zentralschweizer Chriesi-Geschichte definitiv geebnet.

Mitglieder des Verwaltungsrates der zuger-rigi-chriesi AG

Louis Suter, Holzhäusernstrasse 2, 6330 Hünenberg, VR-Präsident

Toni Eberhard, Allmig 15, 6402 Merlischachen, Vize-Präsident

Roman Stocker, Dättlikerstrasse 21, 8427 Freienstein, Finanzen

Erwin von Rickenbach, Rossberg, 6422 Steinen

Bruno Heini, Löwenplatz 9, 6004 Luzern

Xaver Stalder, Langenzihl, 6353 Weggis

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE