Sonntag, 25. September 2022

21.06.2012 8:25

Forschung

In einem europaweiten Pilotprojekt haben Forscher der Uni Kassel nach eigenen Angaben aus Gras Geld gemacht und zugleich Naturschutz betrieben. Mit einer leicht zu transport-ierenden Biomasse-Anlage stellen sie aus Grassilage Strom, Wärme und vor allem Pellets als vermarktbaren Brennstoff her.

Quelle: sda/dpa

Bern/Jura

19.06.2012 9:21

Bern/Jura

Wühlmäuse hinterlassen im Jurabogen ihre Spuren. Futterausfälle sind voraussehbar. Im Berner Jura sind teilweise Totalschäden wegen Wühlmäusen eingetreten. Der Kanton Jura unterstützt Betroffene mit zinslosen Darlehen.

Quelle: Monika Mischler

Futterbau

25.05.2012 10:07

Futterbau

Pastor ist die erste Rotkleesorte speziell für die Beweidung. Das Potenzial ist insbesondere in trockenen Gebieten gross. Anbauversuche zur Trockenheits-resistenz von Pastor gibt es allerdings noch nicht.

Quelle: Gisela Bührer, LID

Pflanzenzüchtung

15.05.2012 10:32

Pflanzenzüchtung

Ein Pilotprojekt des Bundes soll zeigen, wie wertvolle Futterpflanzen-Ökotypen aus Naturwiesen insbesondere für die Züchtungsarbeit erhalten werden können. Die Bauern spielen dabei eine wichtige Rolle.

Quelle: WillY Kessler*

Maissilage

18.04.2012 9:30

Maissilage

In Silomaisproben aus den Kantonen Bern und Aargau wurden zu hohe Mykotoxingehalte gemessen. Bis zu 37 Prozent der Proben waren belastet. Das Problem: Der Fusarienbefall ist im Feld oft nicht sichtbar.

Quelle: Susanne Meier

13.04.2012 16:20

Futter

Die Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART) hat in einer Untersuchung einen teils hohen Gehalt der Pilzgiftstoffe Mykotoxine in als Futtermittel verwendetem Silomais gefunden.

Quelle: lid

Weiden

29.03.2012 11:57

Weiden

Die Trockenheit der vergangenen zwei Jahre verunmöglichten einigen Bauern Heuvorräte anzulegen. Die Forschungsanstalt Agroscope Changins VD hat Futterkulturen bei trockenen und normalen Wetterbedingungen verglichen – die Auswirkungen von Trockenperioden sind bei Weiden markant. Mais und Luzerne stellen sich als wertvolle Futterressourcen heraus.

Quelle: blu

Romandie

27.03.2012 16:31

Romandie

In den fünf Westschweizer Kantonen Waadt, Freiburg, Genf, Neuenburg und Wallis gelten für Bauern, die Hanf anbauen, ab sofort zusätzliche Regeln. Dazu gehört die Pflicht, den Behörden ab dem Anbau von fünf Pflanzen den Anbau zu melden.

Quelle: sda

22.03.2012 11:37

Argentinien

Der Basler Agrochemiekonzern Syngenta hat in Argentinien die Zulassung für ein neues gentechnisch verändertes Maissaatgut erhalten.

Quelle: blu/sda

10.03.2012 8:56

Saatgut

Keim-beschleunigtes Saatgut wie Highspeed bringt in Kleegras-mischungen für die Landwirtschaft nichts – es verbessert weder die Keimfähigkeit noch die Bestandes-entwicklung. Das haben Agroscope-Versuche gezeigt.

Quelle: Susanne Meier

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE