Freitag, 30. September 2022
Agrarpolitik

24.06.2020 12:48

Agrarpolitik

Die Vereinigung der Schweizer Futtermittelfabrikanten (VSF) fordert mehr Zeit und eine gründliche Überarbeitung der Agrarpolitik 2022+. Die vom Bundesrat beabsichtigte Reduktion der Tierbestände wird entschieden abgelehnt.

Quelle: lid/blu

Agrarpolitik

21.05.2020 7:10

Agrarpolitik

Die Umweltorganisationen Pro Natura, WWF Schweiz, BirdLife Schweiz und Greenpeace Schweiz begrüssen den Entscheid der Wirtschaftskommission des Ständerates, Ende August mit der Beratung der neuen Agrarpolitik (AP 22+) anzufangen. Es brauche dringend griffige Massnahmen, fordern die Organisationen.
Parlament

20.05.2020 17:11

Parlament

Die Wirtschaftskommission des Ständerates nimmt sich mehr Zeit für die Behandlung der Vorlage zur Agrarpolitik ab 2022 (AP22+). Zuerst will sie die Volksinitiativen für sauberes Trinkwasser und für ein Verbot von synthetischen Pestiziden behandeln.

Quelle: sda

Agrarpolitik

18.05.2020 17:10

Agrarpolitik

Auch der Berner Bauernverband (BEBV) weist die Botschaft des Bundesrates zur AP22+ zurück. Die Reform solle in zwei Etappen durchgeführt werden.

Quelle: lid

Agrarpolitik

18.05.2020 15:11

Agrarpolitik

Der Vorstand der Schweizer Milchproduzenten (SMP) verlangt in der bevorstehenden Beratung zur Agrarreform AP22+ klare Korrekturen. Die Vorlage ist gemäss SMP widersprüchlich. Sie trage nicht zur administrativen Vereinfachung bei und sei stark durch Extensivierungsgedanken geprägt.
Agrarpolitik

18.05.2020 14:34

Agrarpolitik

Die Schweizerische Vereinigung für einen starken Agrar- und Lebensmittelsektor (SALS-Schweiz) fordert eine vollständige Überarbeitung der Botschaft des Bundesrates zur Agrarpolitik AP22+.

Quelle: lid/blu

AP22+

22.04.2020 6:00

AP22+

19000 Milchkühe und 5000 Mutterkühe: So stark dürfte die Anzahl Kühe sinken, wenn die Agrarpolitik 2022 wie geplant umgesetzt wird. Agroscope rechnet einzig beim Geflügel mit wachsenden Beständen.
Landwirtschaft

19.04.2020 16:53

Landwirtschaft

Für den Schweizer Bauernverband (SBV) ist klar: Gerade wegen der Coronakrise muss den Selbstversorgungsgrad der Schweiz hochgehalten. Der SBV lehnt die in der Agrarpolitik 2022+ vorgesehene Senkung ab. Bio-Landwirt Kilian Landwirt will mit einer nachhaltigeren Landwirtschaft die Abhängigkeit vom Ausland reduzieren.
Agrarpolitik

20.03.2020 17:31

Agrarpolitik

Die Agrarpolitik 2022+ enthält für die Landwirtschaftskammer (Laka) des Schweizer Bauernverbands zu viele Fehler und Widersprüche. Die Laka fordert eine grundlegende Überarbeitung.
Verbände

5.03.2020 19:14

Verbände

Im Hinblick auf die ausserordentliche Landwirtschaftskammer am 20. März zur Behandlung der Agrarpolitik 22+ diskutierte der Vorstand des Schweizer Bauernverbandes die verschiedenen strategischen Optionen. Der Vorstand legte auch die Position des SBV zur Reform der beruflichen Vorsorge fest.

Quelle: lid

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE