Freitag, 27. Mai 2022
18.12.2021 16:15
Zürich

53-jähriger Landwirt stirbt bei Arbeitsunfall 

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Ein 53-jähriger Landwirt ist am Freitagabend in einer Scheune in Bubikon ZH bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Er wurde höchstwahrscheinlich von einem rund 250 Kilogramm schweren Heuballen getroffen und tödlich verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 19 Uhr, wie die Kantonspolizei Zürich am Samstag mitteilte. Der Mann sei mit der Fütterung der Tiere beschäftigt gewesen. Der genaue Hergang des Unfalls sei nicht geklärt und werde untersucht. Neben der Kantonspolizei seien der Rettungsdienst mit einem Notarzt und ein Notfallseelsorger im Einsatz gestanden.

Mehr zum Thema
Frontseite

Rund 40 Prozent des Erdgases, das die Schweiz verbrauche stammt aus Russland. - Sergey Gorbachev Wirtschaftsminister Guy Parmelin hat sich mit Vertretern der Gasbranche getroffen, vor dem Hintergrund des Krieges…

Frontseite

Ein 53-jähriger Bauer kam bei einem Arbeitsumfall ums Leben.  - Karina Cubillo Ein 53-jähriger Landwirt ist am Freitagabend in einer Scheune in Bubikon ZH bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Er…

Frontseite

Nirgends in Europa werde so lange gearbeitet wie in der Schweiz, im Durchschnitt 41,7 Stunden pro Woche. - zvg Die Gewerkschaft Unia fordert «eine massive Reduktion der Arbeitszeit bei vollem…

Frontseite

24 von 26 Kantonen sagten Ja zum Covid-19-Gesetz – sechs mehr als bei der ersten Referendumsabstimmung zum Thema im Juni. - Joseph Mucira Inmitten einer neuen Corona-Welle stützt die Stimmbevölkerung…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE