29.04.2014 11:45
Quelle: schweizerbauer.ch - wpf
Braunvieh
Pizol Open: Balestra wiederholt den Sieg
Am 6. Pizol Open in Wangs SG wurden knapp 300 Rinder von 170 Aussteller aus der ganzen Schweiz ausgestellt. Beim Original Braunvieh gewann Horst Vreni von Marti Kari, Bürglen UR, den Championtitel. Dino Balestra aus Savognin konnte wie 2011 den Sieg wiederholen. Balestra gewann mit Frauenthal Jongleur Duranda.

Die nationale Braunvieh-Rinder-Ausstellung, Pizol Open, war einmal mehr ein Besuch wert. Die Ausstellung mit OB- und BS-Rindern konnte nicht nur die beiden Richter Andreas Lendi, Walenstadt und Andreas Walser, Haldenstein, begeistern, sondern auch die zahlreiche Besuchern. Die Qualität und Organisation wurden speziell hervorgehoben. In 15 Abteilungen wurden am Samstag bei schönstem Wetter knapp 300 Rinder eingestellt.

Den Championtitel bei den BS-Rindern gewann Dino Balestra mit Frauenthal Jongleur Duranda. Zinsli's Jongleur Wachtel von Martin Zinsli, Thalkirch und Hofstetter's Acasino Alyssa von Josef Hofstetter, Entlebuch, folgten auf den Ehrenplätze. Zinsli konnte mit dem schönsten Flammen von Blooming Xenia einen weiteren Titel feiern.

Bei den Original-Braunvieh-Rindern war das Niveau in den drei Abteilungen ebenfalls sehr hoch. Den Championtitel gewann Horst Vreni vom Urner Kari Marti, Bürglen. Den Reserve-Titel vergab Lendi an Orelio Olandi von Hans Trüb, Entlebuch. Die Ehrenerwähnung erhielt Vondor Veiel von Josef Schäli, Giswil.
Weiteres zum Pizol Open in der nächsten Print-Ausgabe des Schweizer Bauer.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE