15.08.2014 10:05
Quelle: schweizerbauer.ch - röt/mgt
Firmen
John Deere meldet rückläufige Umsätze im 3. Quartal
Der US-Hersteller John Deere erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 8,6 Mrd. Franken. Das sind 5 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Grund dafür ist laut dem Unternehmen die Abschwächung der Konjunktur auf den weltweiten Agrarmärkten.

Der Gewinn der Deere & Company betrug im dritten Quartal des Geschäftsjahres (per 31. Juli) 770,8 Millionen Franken. Im Vorjahreszeitraum waren es 903 Mio. Franken. Weltweit sanken die Umsatzerlöse und sonstigen Erträge im dritten Quartal um 5 % auf 8,6 Mrd. Franken.

Nach 9 Monaten

Nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres erwirtschaftete John Deere einen Gewinn von 2,2 Mrd. Fr. (Vorjahr: 2,4 Mrd. Fr.) . Der Umsatz ging in diesem Zeitraum um 4 % auf 24,5 Mrd. Fr. zurück. Dabei erreichten die Maschinenumsätze 7,8 Mrd. Fr. (8,4 Mrd. Dollar) im dritten Quartal, bzw.  22,5 Mrd. Fr. (23,8 Mrd. Fr.) nach den ersten neun Monaten.

Schwächere Konjunktur 

"Das Ergebnis des dritten Quartals spiegelt die sich abschwächende Konjunktur auf den weltweiten Agrarmärkten wider, die die Nachfrage nach Maschinen negativ beeinflusst hat und zu niedrigeren Umsätzen und Gewinnen in unserem Landmaschinengeschäft
geführt hat", sagt Samuel R. Allen, CEO und Verwaltungsratsvorsitzende der Deere & Company.

Erwartungen

Im Geschäftsjahr 2014 rechnet John Deere damit, dass die Maschinenumsätze gegenüber dem Vorjahr insgesamt um etwa 6 % niedriger ausfallen, im vierten Quartal sogar um 8 %. Dabei seien ungünstige Umrechnungskurse für das Geschäftsjahr mit einem Prozentpunkt berücksichtigt. 2014 erwartet Deere & Company einen Gewinn von insgesamt 2.8 Mrd. Franken.

Umrechnungskurs: 1 US-Dollar = 0,9063 Schweizer Franken (15. August 2014)

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE