Sonntag, 14. August 2022
24.06.2022 13:49
TV

Landfrauenküche: Die letzte Köchin der Frühlingsstaffel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Die letzte Köchin der Frühlingsstaffel 2022 heisst Eliane Schürpf. Zusammen mit ihrem Mann Beat und dessen Eltern bewirtschaftet sie einen Bauernhof in Rickenbach SZ in der Bergzone II. Für die Landfrauen kocht Eliane ein Festmahl: «Muettis Rahmbraten» gibt es sonst immer zu Weihnachten.

Was für die meisten Menschen ein Genuss auf einem Ausflug ist, hat Familie Schürpf tagtäglich: eine grandiose Aussicht. Ihr Hof liegt am Fuss des grossen Mythen auf 875 Meter über Meer. Der Vierwaldstätter-, der Lauerzersee und die Rigi sieht Eliane von ihrem Küchenfenster aus.

Die «Tätschmeisterin»

Die Küche, genauer die Industrieküche, ist Elianes Revier. Sie ist die «Tätschmeisterin» der zum Hof gehörenden Besenbeiz «Huserenberg», in der Hochzeiten, Geburtstage und andere Events stattfinden und von der man direkt in den Kuhstall auf das Original Braunvieh und die Jungtiere sehen kann. Das Zubereiten von Menüs für 70 Personen liegt der ehemaligen Hüttenwartin denn auch beinahe näher als für sieben Landfrauen.

Unterstützung bekommt Eliane von ihrer Schwiegermutter Paula, die überall dort hilft, wo es sie gerade braucht und sich auch immer wieder liebevoll um die drei Enkelkinder Sarina, 11, Adrian, 7, und Dario, 5, kümmert. Aber auch «Grossdädi» Kari und Beat helfen nach getaner Arbeit im Stall und im steilen Gelände in der Küche mit. «Wir sind ein Familienbetrieb und arbeiten Hand in Hand», sagt Eliane.

Ausgleich «z’Berg gah»

Ihren Ausgleich zur Arbeit findet die 38-Jährige beim «z’Berg gah», in der Ländlermusik und im Winter auf den Tourenski. Im Sommer ist die ganze Familie mit Heuen beschäftigt.  Das Heu spielt eine wichtige Rolle in Elianes Menü für die Landfrauen. Zur Vorspeise serviert sie den Frauen nämlich eine Bergheusuppe. Nach den Rahmbraten mit Bergkräuter-Knöpfli gibt es eine Heuernidlä. Mit dieser haben sich die Bauern früher bei ihren Helfern bedankt.

Der krönende Abschluss ist ein Dessertteller mit mehreren Komponenten, darunter eine Schwarzdorncrème und eine Löwenzahn-Honig-Glace.Welche Landfrau die 16. Staffel gewinnen wird, kommt am Freitag, 1. Juli, um 20.05 Uhr auf SRF 1 aus. Dann nämlich wird die «Landfrau 2022» gekürt.

Mehr zum Thema
Land & Leute

Die Gäste wurden nebst dem feinen Zmorge mit Sonnenschein verwöhnt. - zvgAuf der Alp Kohlschlag wurden 80 Gäste empfangen. - zvg Das Brunchen auf dem Bauernhof am Nationalfeiertag ist beliebt.…

Land & Leute

Kommende Woche klettert das Thermometer in der Schweiz bis auf 35 Grad. - Gerd Altmann Das Thermometer klettert in den kommenden Tagen deutlich über 30 Grad. Und kommende Woche wird es…

Land & Leute

Flüssiges Gold - passender Name für den Honig. - Steve Buissinne Die Bienen fliegen und produzieren schmackhaften Honig. Von diesem gibt es zahlreiche Sorten. Die Honigernte letztes Jahr verlief schlecht,…

Land & Leute

Jetzt ist wieder Zeit zum Grillieren. - Jürgen Schmidtlein Es ist heiss und der Grill steht parat: Dazu passen diese Gemüse bestens. Zuchetti Die Zucchetti stammt von Mai bis Oktober…

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE