Sonntag, 22. Mai 2022
01.01.2022 15:37
Familiennamen

Was hinter Balzli, Junker, Riesen und Reithaar steckt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: Beatrice Hofamann

Fast jeder Bauer kennt vermutlich mindestens einen Herr Ritter. Vielleicht auch eine Frau Balzli oder sogar die Zuckerschwerts und andere Familien,  deren Namen an an die Tafelrunde erinnern. Wie kommt das? Unsere Flurnamenexpertin erklärts. 

Balzli

Der Familienname Balzli ist im Kanton Bern alteingesessen. Entweder ist der Familienname als eine verkürzte Form zum Taufnamen Balthasar zu verstehen oder als Koseform zum Personennamen Balzo. Im Kanton Bern, in Hasle bei Burgdorf, ist auch der Name Bolzli alteingesessen und im entsprechenden Familienwappen sind zwei Wurfgeschosse abgebildet. Der Familienname hat jedoch nichts mit einem «Bolzen», einem Wurfgeschoss, zu tun, der Name ist ursprünglich als Balzli überliefert und geht somit auch entweder auf Balthasar oder auf Balzo zurück.

Junker

Der Familienname Junker ist weit verbreitet. Hier handelt es sich um eine Benennung nach einem Übernamen zum mittelhochdeutschen Wort juncherre, das junger Herr, noch nicht adelig gewordener Ritter, Edelknabe, unmündiger Lehnsherr bedeutet. Der erste Namensträger war also ein junger Mann hoher Herkunft oder jemanden, der sich so verhalten hat.

Riesen

Der Familienname Riesen geht ebenfalls auf einen Übernamen zurück. Rise ist ein mittelhochdeutsches Wort für Riese, also einen auffallend grossen Menschen. Der Name ist weit verbreitet und in vielen Kantonen alteingesessen.

Reithaar

Der Familienname Reithaar, in Zürich alteingesessen, hat nichts mit einem Reiter zu tun. Denn hier handelt es sich um einen Übernamen, in dem der erste Namensträger nach seiner auffallenden Haarpracht benannt worden ist. Reit ist ein mittelhochdeutsches Wort und bedeutet kraus oder lockig. Die Familie Reithaar fiel also früher besonders durch eine lockige Haarpracht auf. Gleiches trifft auf den Familiennamen Kraushaar (aus Obersiggenthal AG) oder Weisshaar (Bubendorf BL), für jemanden mit grauem oder hellblondem Haar, zu.

Ritter/Ryter

Der Name Ritter ist ein beliebter Familienname im deutschsprachigen Raum und in vielen Kantonen alteingesessen. Hier handelt es sich um eine Benennung nach dem Beruf zum mittelhochdeutschen Wort riter, das Reiter, Streiter zu Pferd, Kämpfer oder Ritter bedeutet. Es handelt sich um einen Berufsnamen für einen berittenen Kämpfer, Krieger, also jemanden, der dem Stand der Ritter angehörte. Der Name kann in Einzelfällen auch jemanden bezeichnen, der in einem Dienstverhältnis zu einem Ritter stand oder das uneheliche Kind eines Ritters war.

Zuckschwer(d)t

Der Familienname Zuckschwert ist im Kanton Aargau und in der Variante Zuckschwerdt in Bern und Basel alteingesessen. Die Zuckschwerts stammen ursprünglich aus Deutschland. Der Name ist, wie Haudenschild, ein sogenannter sprechender Name «(ich) zück(e) (das) Schwert» und steht für eine Person, die gerne schnell nach der Waffe greift.

Zücken auch Sie nicht das Schwert sondern Stift und Feder und senden Sie Ihren Familiennamen zur Deutung ein.

Möchten auch Sie wissen, was Ihr Familienname bedeutet? Senden Sie uns ein Mail mit dem Betreff «Familiennamen». Oder fragen Sie uns per Post: Schweizer Bauer, «Familiennamen», Dammweg 9, 3001 Bern. Die interessantesten Namen werden von Beatrice Hofmann-Wiggenhauser ausgewählt und auf schweizerbauer.ch besprochen.

Mehr zum Thema
Land & Leute

Monika Kurmann-Emmenegger ist auf dem Hof vielseitig einsetzbar. - SRFSRF bi de Lüt – Landfrauenküche Staffel 16: (hintenv.l.) Lydia Barmettler, Eliane Schürpf, Cathrin Iten, Anja Maag, Monika Kurmann-Emmenegger(vorne v.l.) Helen…

Land & Leute

Alicia Läpple ist Bauerntochter und Agronomin. Sie überlegt, ob sie den elterlichen Betrieb übernehmen soll. - zvg Bauerntochter Alicia Läpple aus Waiblingen (D) hat in ihrer Bachelorarbeit untersucht, was sich…

Land & Leute

Julie Canal findet bei diesem Kalb deutliche Zeichen von Listeriose. - Ruedi Roth Für kranke Tiere auf dem Bauernhof sind medizinische Behandlungen oft unerlässlich. Dann sind die Tierhalter froh, wenn…

Land & Leute

Anja Maag ist Kandidatin der 16. Staffel der Landfrauenküche. - Ueli Christoffel Anja Maag aus dem bernischen Wyssachen kocht zum Auftakt der 16. Staffel nicht nur ein Menü auf Niveau…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE