Donnerstag, 22. April 2021
19.03.2021 08:05
Jubiläum

So cool ist das Landleben

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Um ihr 75-Jahre-Jubiläum zu feiern, spannt Agriviva mit der Punk-Band QL zusammen. Die Musiker haben den Song «Zäme uf ds Fäud» geschrieben und werben damit für die Organisation, die Jugendlichen ein Praktikum auf einem Landwirtschaftsbetrieb vermittelt.

«S isch Morge früeh, dr Hahn dä chräit, die Zyt wo sich ir Stadt jede no einisch dräit. Lüpfe mis Füdle, füehle mi bereit. Freue mi uf d Röschti, wo ir Chuchi steit. Das muesch gseh ha ,mir packe a. So louft das bi Agriviva», so fängt der Song an, der die Punkband QL für die Organisation Agriviva geschrieben hat. Im Video sieht man, wie die Musiker zaunen, melken und Früchte pflücken. Dass das alles gar nicht so einfach ist, zeigt sich an einigen Missgeschicken. 

Trotzdem schön

Wie schön die Arbeit auf einem Bauernbetrieb trotz der Anstrengungen sein kann, machen sie mit dem Video ebenfalls deutlich. Das sommerliche Wetter, das leckere Essen, das Zusammensein und hie und da eine Fahrt mit den Trettraktoren entschädigen die harte Arbeit. 

Jugendliche motivieren

Mit dem Song will Agriviva Jugendliche motivieren, einen Landdienst zu absolvieren. Wer zwischen 14 und 25 Jahren alt ist, kann sich anmelden. Im Jahr 2019 haben 1400 Jugendliche insgesamt 21000 Tagen auf Bauernhöfen gearbeitet und ihre Gastfamilien unterstützt. Im Gegenzug sammelten sie Erfahrungen, erhielten Kost, Logis und ein Taschengeld.

Ein Blick zurück

Gegründet wurde der «freiwillige Landdienst» 1946. Seit 2009 nennt sich der Verein «Agriviva»  (Agri=Landwirtschaft und Viva=Leben). Die Organisation ist heute für Jugendliche ein Fenster zur Landwirtschaft. Dank Agriviva wird das Verständnis von jungen Menschen für das ländliche Leben und die regionalen Besonderheiten gestärkt. Die dezentrale Organisationsstruktur mit den 15 regionalen Vermittlungsstellen garantiert einen engen Bezug zu den Gastfamilien. Auf der Plattform www.agriviva.ch können interessierte Gastfamilien sich und ihren Bauernhof präsentieren. Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren erstellen auf derselben Website ein Profil und können anschliessend einen Einsatz auf dem für sie passenden Bauernhof reservieren. Jugendliche mit Wohnsitz im Ausland müssen zwingend Staatsbürger eines EU-/EFTA-Staates und zum Einsatzzeitpunkt 16 Jahre alt sein.

In den vergangenen 75 Jahren konnte Agriviva/Landdienst über 340’000 Jugendlichen einen Platz auf dem Bauernhof vermitteln. Nebst der Erwirtschaftung eigener Mittel wird der privatrechtliche Verein Agriviva durch das Bundesamt für Sozialversicherungen für seine ausserschulische Kinder- und Jugendarbeit sowie durch die Kantone wie auch von privaten Organisationen, Gönnern und Stiftungen unterstützt. Er ist aufgrund seiner gemeinnützigen Tätigkeit steuerbefreit. mgt

Mehr zum Thema
Land & Leute

Damit die historische Teufelsbrücke keinen Schaden nahm, standen Böögg und Scheiterhaufen auf einer Holzkonstruktion. - zvg Nach 12 Minuten und 57 gab es den grossen «Chlapf»: Dem Zürcher Böögg auf…

Land & Leute

Dieses Jahr soll der Böögg ohne Zuschauer verbrannt werden. - wikipedia Das Zürcher Sechseläuten kann wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr bereits zum zweiten Mal nicht stattfinden. Der Böögg soll aber…

Land & Leute

Das ESAF 2025 findet in Glarus statt. - Andy Mettler Die Entscheidung rund um die Vergabe für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 ist gefallen. Die Delegierten des Eidgenössischen Schwingerverbandes…

Land & Leute

Kamerasau von Leandra und Köbi Hagmann. Leandra und Köbi Hagmann verwirklichen auf dem Adelbach-Hof in Necker immer wieder neue Ideen. Immer wieder haben Köbi und Leandra Hagmann neue Ideen. Nicht…

One Response

  1. „Zäme uf ds Fäud“: Motivierender, eingängiger Song. Stellt Freiheit, Gemeinschaftsgefühl, Naturverbundenheit, Vielfältigkeit und Heldentum der landwirtschaftlichen Arbeit und dem Leben auf dem Land dar. Gute Botschaft, abwechslungsreiche Szenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE