Freitag, 3. Dezember 2021
04.11.2018 14:51
Agritechnica

Agritechnica: Globalisierung im Fokus

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die nächste Agritechnica findet vom 10. bis zum 16. November 2019 auf dem Messegelände in Hannover statt. Wie die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) am Montag vergangener Woche (29.10.) als Veranstalter mitteilte, lautet das Leitthema „Global Farming – Local Responsibility“.

Anmeldeschluss für Aussteller sei der 1. Februar 2019. Die ersten beiden Messetage seien als exklusives Forum für den internationalen Landmaschinenhandel vorgesehen. Ein Fachprogramm mit einer Vielzahl internationaler Veranstaltungen und Konferenzen zu aktuellen Themen werde das Technikangebot der Aussteller ergänzen, erklärte die DLG.

Im vergangenen Jahr hätten sich an dieser Weltleitmesse für Landtechnik 2’800 Aussteller beteiligt, davon 60 % aus dem Ausland. Dabei seien mehr als 4570’00 Fachbesucher aus 128 Ländern gezählt worden. 

Mehr zum Thema
Ausstellungen Landtechnik

Die Exporte russischer Allradtraktoren haben in den ersten neun Monaten dieses Jahres  um 34 %  zugenommen, die von Grubbern und Pflügen um jeweils 27 % . Foto: zvg In Russland hat…

Ausstellungen Landtechnik

Die nächste SIMA findet erst 2022 statt. Die Landtechnikmesse SIMA wird erst wieder in zwei Jahren stattfinden. Wie die Veranstalter vergangene Woche mitteilten, soll die nächste Ausgabe aufgrund der globalen…

Ausstellungen Landtechnik

Bern für vier Tage zum Zentrum der Landtechnik. Die Agrama ist die grösste Schweizer Fachmesse für Land- und Forsttechnik. Die nächste Agrama findet vom 2. bis 6. Dezember 2021 in…

Ausstellungen Landtechnik

Die Agrimesse musste am Freitag abrupt beendet werden. Der Bundesrat hat am Freitag wegen des Coronavirus alle öffentlichen Grossveranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmern verboten. Innerhalb wenigen Stunden mussten die…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE