Donnerstag, 25. Februar 2021
15.09.2020 09:16
Frankreich

Landtechnikmesse SIMA abgesagt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die Landtechnikmesse SIMA wird erst wieder in zwei Jahren stattfinden. Wie die Veranstalter vergangene Woche mitteilten, soll die nächste Ausgabe aufgrund der globalen Wirtschaftssituation und den vielen Unsicherheiten wegen der Corona- Pandemie erst vom 6. bis zum 10. November 2022 in Paris organisiert werden.

In Anbetracht der herrschenden Umstände sei es derzeit nicht möglich, die Sicherheit der Besucher, insbesondere aus dem Ausland, zu garantieren. Zudem werde auch die Organisation der Messe durch die Corona-Beschränkungen behindert.

Nach Rücksprache mit vielen Ausstellern und Vertretern der Landtechnikindustrie sei das Verschieben auf 2022 unvermeidbar erschienen, erklärten das Messeunternehmen Comexposium und der Verband französischer Landtechnikhersteller (Axema). Der Aufschub biete zugleich die Möglichkeit, die Ausgabe zum hundertjährigen Jubiläum 2022 inhaltlich nochmals aufzuwerten und insbesondere Raum für internationale Innovationen aus dem Agrarsektor zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE