1.03.2018 18:02
Quelle: schweizerbauer.ch - Daniel Hasler
Agrimesse
Agrimesse ist eröffnet - Bilder
Bis am kommenden Sonntag findet auf dem Messegelände der Thun-Expo die 18. Agrimesse in ThunBE statt. 190 Aussteller präsentieren dem Publikum aus Land-, Wald- und Forstwirtschaft Produkte und Dienstleistungen auf dem mehr als 16'000 m2 grossen Gelände. In unserer Bildergalerie erhalten Sie einen Einblick.

Die Agrimesse ist der Treffpunkt der landwirtschaftlich interessierten Schweizer Bevölkerung. Sie findet alljährlich unter dem Patronat der Schweizerischen Agrotechnischen Vereinigung SAV/AAS statt, die sich auch dieses Jahr über eine ausgebuchte Messe freut. Den Besuchern wird eine ideale Plattform geboten, um Neues zu entdecken, fachkundige Gespräche zu führen und sich besonders rund um die Berglandwirtschaft zu informieren.

Es gibt eine attraktive Tierschau mit Milchvieh (Simmental, Original Braunvieh, Brown Swiss, Swiss Fleckvieh, Normande), Mutterkühe mit Kalb, Burgdorfer Pferde, Schweine (Mastjager), Schafe (Engadiner Schaf, Bündner Oberländer Schaf) und Hühner (Schweizer Huhn). Schafe und Hühner werden präsentiert von Pro Specie Rara. Traditionsgemäss findet auch wieder die Traktoren-Oldtimer-Show der Freunde Alter Landmaschinen Sektion Bern (Falbe) statt. 

In den Bergregionen ist traditionsgemäss die Viehzucht weit verbreitet und oft der Hauptbetriebszweig des landwirtschaftlichen Betriebs. Ein grosser Kraftakt in der ganzen Rindviehhaltung ist nicht selten die Fütterung der Tiere. Schon seit Längerem bieten für diesen Bereich Landtechnikhersteller Lösungen zur Mechanisierung an. Je nach Futterkonservierungsart und Bestandesgrösse werden andere Ansprüche an das entsprechende Gerät gestellt. Deshalb haben wir uns im zweiten Teil dieses Dossiers mit den verschiedenen Maschinen zur Futtervorlage auseinandergesetzt.

Die Produktpalette der Hersteller beginnt bei Rundballenspiessen, welche sich per Hydraulikantrieb drehen lassen und so Heu-, Stroh- und Silagerundballen auf Futtertische abrollen können. Diese Variante ist sehr günstig und einfach zu bedienen. Das Sortiment der Maschinen geht weiter von Schneide- und Verteilzangen über Blockschneider bis zu Futtermischwagen. Bei Letzteren ist die Auswahl unüberschaubar gross. Horizontal- und Vertikalmischer in allen Bunkergrössen, sogar bereits ab 1m3, sind auf dem Markt erhältlich.   

Futtermischwagen sind zudem heute in allen technischen Variationen in den Preislisten der Hersteller. So besteht der einfache Futtermischer aus Behälter, Mischschnecke und Auslassschieber. Optional können die Fahrzeuge mit Austragsbändern, Waage, Dürrfutteraufsätzen und Selbstladeeinrichtungen ausgerüstet werden.

Wer es ganz modern und schlagkräftig will, der setzt auf den Selbstfahrer. Diese Kategorie der Futtervorlagegeräte ist wegen des hohen Anschaffungspreises vor allem für grosse Herden und im überbetrieblichen Einsatz vorgesehen. Aus Sicht von optionaler Ausstattung wird dort nochmals ein neues Niveau erreicht. Einige Hersteller bieten bereits NIR-Nährstoffsensoren für die Echtzeit-Analyse des Futters an, und andere denken bereits an autonome selbstfahrende Futtermischwagen mit Selbstladeeinrichtungen. Diese ähneln bereits den bekannten Fütterungsrobotern, welche zwar über mehrere Baugruppen verfügen (Mischer, Belade- und Zwischenlagereinrichtungen), das Futter aber bereits nach programmierter Zeit, Menge und Mischfolge austragen.

Der Fütterungsroboter gewinnt auch in der Schweiz an Beliebtheit. In der Schweiz gewinnt aber eine andere Futtervorlagetechnik noch schneller an Marktanteilen: die selbstfahrenden Futtermischer mit elektrischem Fahrkopf. Zum einen sind diese Fahrzeuge wendig, benötigen kein Zugfahrzeug und werden mit Strom betrieben. Nicht zuletzt könnten diese auch so erfolgreich sein, da es in dieser Mischerkategorie auch Schweizer Hersteller gibt so wie auch bei anderen Futtervorlagetechniken. Deshalb werden sicher an der Agrimesse 2018 einige Maschinen zur Futtervorlage an der Messe zu bestaunen sein.

Informationen 

Agrimesse 2018:
Donnerstag, 1., bis Sonntag, 4.März 2018

Öffnungszeiten:
Täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr

Standort:
Messegelände Thun-expo, Kasernenstrasse, 3600 Thun

Kennzahlen:
187 Aussteller, über 16000 Quadratmeter Fläche, rund 20000 Besucher

Preise:
Erwachsene Fr. 8.00
Jugendliche bis 16 Jahre gratis

Allgemeines:
Gratisparkplätze, Park-and-ride. Das ganze Gelände ist rollstuhlgängig, Tiere von Besuchern sind auf dem Messegelände nicht erlaubt

Anreise:
Öffentlicher Verkehr: Bus STI Fahrplan Linie 6 ab Bahnhof Thun
Fussweg vom Bahnhof Thun
Mit dem Auto:
Ausfahrt Thun-Süd, Signalisation «Thun-expo»

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE