20.04.2019 19:00
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Frank
SIMA künftig im November
Die Pariser Landtechnikmesse SIMA soll künftig wie die Agritechnica in Hannover und die Fachmesse EIMA in Bologna turnusmässig alle zwei Jahre im November stattfinden. Wie der Verband der französischen Landtechnikhersteller (Axema) als Organisator der Ausstellung kürzlich mitteilte, wird die nächste SIMA vom 8. bis 12. November 2020 ausgerichtet.

Die 1922 ins Leben gerufene Ausstellung öffnete bislang immer in ungeraden Jahren, so auch in diesem Februar. Der Termin für 2022 steht auch schon fest; vom 30. Oktober bis zum 3. November soll die Messe dann wieder wichtige Hersteller und Importeure von Landmaschinen in die französische Hauptstadt locken.

Axema-Präsident Frédéric Martin begründete die Verschiebung mit dem Wunsch einer Neupositionierung gegenüber dem „Geschäftszyklus der Aussteller“. Zudem erhofft sich Martin einen Vorteil bei der Präsentation von Landtechnikinnovationen gegenüber der Agritechnica und der EIMA, die ebenfalls Mitte November stattfinden.

Nach den Worten der SIMA-Direktorin Isabelle Alfano soll der SIMA mit der Terminverschiebung auch ein Imagewechsel verpasst werden. Weitere Einzelheiten hierzu sowie zur Neupositionierung sollen Mitte Mai bekanntgegeben werden. Die von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgerichtete Agritechnica fand erstmals 1985 statt; seit 1995 präsentiert die Ausstellung auf dem Messegelände in Hannover-Laatzen alle zwei Jahre im Wechsel mit der Euro Tier neuste Landtechnik.

Die nächste Agritechnica findet vom 10. bis 16. November 2019 unter dem Motto „Global Farming - Local Responsibility“ statt. Die Fachmesse EIMA läuft ebenfalls im November und wird vom italienischen Landtechnikverband Feder Unacoma ausgerichtet.

Die nächste Ausstellung von Maschinen für Landwirtschaft und Gartenbau ist auf den 11. bis 15. November 2020 terminiert; bislang haben sich laut der Messeleitung rund 1 950 Aussteller aus mehr als 50 Ländern angemeldet. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE