5.08.2019 13:29
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
800 Fendt-Traktoren in Niederwil
Am vergangenen Wochenende fand in Niederwil SG das 4. Internationale Fendt-Treffen statt. Und die Rekorde purzelten. Am Sonntag gab es über 800 Traktoren zu begutachten. 10'000 Besucher liessen sich diese Chance nicht entgehen. -> Mit Video

Das Treffen wurde zu einem Anlass der Superlative. Nicht weniger als 800 Traktoren und 10'000 Besucher zählte der Anlass. Beim 3. Treffen vor vier Jahren fanden sich 600 Fendt-Traktoren und 2000 Besucher ein.

Erwartungen übertroffen

Sehr erfreut war der Organisator und Landwirt Ernst Brunner. Die Erwartungen seien übertroffen worden, sagte er zum «Tagblatt». Das neue Verkehrskonzept habe gegriffen. Das musste es auch. Denn bereits am Sonntagmorgen um 8 Uhr bildete sich ein grosser Konvoi. Bis am Mittag konnten alle Zugfahrzeuge platziert werden.

Die meisten Traktoren kamen aus den Kantonen St.Gallen und Thurgau. Auch aus der Innerschweiz, dem Aargau oder Neuenburg reisten Fendt-Zugmaschinen nach Niederwil, berichtet hallowil.ch. Teilnehmer aus Deutschland, Österreich oder Holland verliehen dem Anlass eine internationale Note.

«Fendt-Traktoren sind einfach gut»

Gemäss einem Bericht des TV-Senders «TV Ostschweiz» waren die Teilnehmer begeistert. «Die Fendt-Traktoren überzeugen mit ihrer Qualität. Sie sind der Mercedes der Traktoren», sagte Walter Steiner aus Blidegg TG. Auch Nick und Evelina waren begeistert. «Die Fendt-Traktoren sind schön und einfach zum Fahren. Sie sind einfach gut», sagten die beiden Kinder zum TV-Sender.

«Ich bin überwältigt, dass viele Traktoren hier sind», sagte Daniel Reust aus Affeltrangen. Man sei aus sämtlichen Himmelsrichtungen nach Niederwil geströmt. «Die war schon noch eindrücklich. Ich hatte Hühnerhaut», fuhr er fort.

Fendt 942

Zu bestaunen gab es zahlreiche Oldtimer, aber auch der Fendt 942. Diesen gab es gemäss den Organisatoren erstmals in der Schweiz zu betrachten. Es wurden Auszeichnungen vergeben: So für den ältesten Fendt, den Schönsten und auch den Originellsten.

Organisator Ernst Brunner war über die Anzahl Traktoren überrascht. «Das wir den Rekord von 2015 übertreffen konnten, ist unglaublich. Viele haben uns 4 Jahren gesagt, wir sollen auf dem Höhepunkt aufhören. Doch wir es noch einmal perfekt machen. Trotzdem gibt es noch Verbesserungspotenzial», so Brunner zu «TV Ostschweiz».

Am Abend begab sich die Traktoren-Karawane sternförmig wieder auf den Nachhause-Weg. Ob der Anlass 2023 wieder durchgeführt wird, ist noch unklar. Viele Fendt-Fans wären über eine 5. Ausgabe sicher hoch erfreut. Gemäss TV Ostschweiz kann sich Brunner ein weiteres Treffen gut vorstellen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE