27.03.2014 16:10
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Technik
Bucher: Erneut Grossauftrag aus Russland
Der Industriekonzern Bucher hat sich in Russland einen weiteren Grossauftrag gesichert. Das Unternehmen erhielt von der Stadt Moskau den Zuschlag für die Lieferung von 609 Wischfahrzeugen, 275 Schneepflügen und 163 Streuern für den Winterdienst.

Der Wert des Auftrags beläuft sich auf 53 Mio. Franken, wie Bucher am Donnerstag mitteilte. Ausschlaggebend für die Vergabe seien unter anderem die hohe Qualität der Fahrzeuge und das gute Preis-/Leistungsverhältnis gewesen. Der Auftrag soll noch im laufenden Jahr abgewickelt werden. Entsprechend rechnet das Unternehmen 2014 mit einer deutlichen Zunahme des Umsatzes.

Bucher ist kein «Weltrichter»

Nicht ausblenden möchte Bucher dabei die gegenwärtig angespannte Lage wegen der Krim-Krise. «Ich habe moralische Bedenken und ich ärgere mich über das Vorgehen von Russland», erklärte Konzernchef Philip Mosimann gegenüber Radio SRF. Bucher sei aber kein «Weltrichter».

Sollten Sanktionen die Lieferung untersagen, werde das Unternehmen den Auftrag stoppen. Um das finanzielle Risiko zu minimieren, wird der Auftrag laut Mosimann aber in Teilstücken abgewickelt. Dennoch geht Mosimann vorderhand nicht davon aus, dass die ganze Lieferung gefährdet ist.

Bereits mehrere Aufträge aus Moskau

Es ist nicht das erste Mal, dass Bucher zu einem Grossauftrag der Stadt Moskau kommt. Der Konzern mit Sitz in Niederweningen ZH hat sich bereits vergangenes Jahr eine Bestellung mit einem Volumen von 19 Mio. Fr. sichern können. Dabei handelte es sich um einen Folgeauftrag einer Lieferung aus den Jahren 2011 und 2012, als Bucher für die russische Hauptstadt Fahrzeuge im Wert von rund 62 Mio. Franken geliefert.

Zum Vergleich: Die Stadt Zürich verfügt insgesamt über 152 Fahrzeuge für den Winterdienst und die Strassenreinigung.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE