3.03.2014 15:03
Quelle: schweizerbauer.ch - age
Fendt
Fendt baut Stückzahlen und Marktanteile in Europa kräftig aus
Mit dem Absatz von 17'837 Traktoren erreichte der deutsche Traktoren-Hersteller Fendt 2013 einen neuen Rekord in der Produktion. Der Marktanteil im Hauptabsatzgebiet Europa liegt laut Fendt mittlerweile bei fast 10 Prozent

Der Landtechnikhersteller Fendt hat im vergangenen Jahr einen neuen Absatzrekord bei Traktoren erreicht. Insgesamt gingen 17'837 Schlepper in den Markt; im Vergleich zu 2012 waren das 3 249 Stück beziehungsweise 22 % mehr.

Mit diesem kräftigen Anstieg konnte das Allgäuer Traditionsunternehmen seinen Marktanteil laut eigenen Angaben im Hauptabsatzgebiet Europa von 7,7 % im Jahr 2012 auf 9,4 % steigern.

18'000 Traktoren zum Ziel

„Nach der Eröffnung unserer komplett neuen Produktionsanlagen hatten wir uns vorgenommen, 2013 erstmals 18'000 Fendt-Traktoren zu verkaufen. Dieses Ziel haben wir fast erreicht“, erklärte der Vorsitzende der AGCO/Fendt-Geschäftsführung, Peter-Josef  Paffen.

Nach Angaben von Fendt waren Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und Irland, Italien, Österreich, die Niederlande, Spanien, die Schweiz und Belgien, Skandinavien sowie Zentral- und Osteuropa im vergangenen Jahr die grössten und wichtigsten Absatzmärkte.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE