5.12.2016 18:25
Quelle: schweizerbauer.ch - schmd
John Deere
Im Video: Der neue 6250R von John Deere
Die Buschtrommeln haben es längst verkündet. Jetzt ist es offiziell: John Deere präsentiert die beiden neuen Topmodelle 6230R und 6250R der beliebten Serie 6R.

Entsprechend ihrer Bezeichnung haben sie eine Nennleistung von 230 beziehungsweise 250 PS. Mit Boost sind es sogar maximal 280 respektive 300 PS. Vorerst sind die beiden nur mit stufenlosen Getriebe Eccoom von ZF erhältlich, wobei es sich aber um eine Klasse stärkere Variante, als beim bisherigen Topmodell 6215R handelt. Weiter besitzen die beiden wie gewohnt drei Zapfwellengeschwindigkeiten.

Bei der Hydraulik haben die beiden Neuen eine Förderleistung von 160 L/min. Gut, dass die maximalle Fördermenge bereits bei einer Motorendrehzahl von 1500 U/min zur Verfügung steht. Auch John Deere hat nun endlich einen Multifunktionshebel. Sie nennen ihn CommandPro. Bezüglich Ergonomie und Programmierungsmöglichkeiten bietet er alles, was des Fahrers Herzen höherschlagen lässt.  Leider ist er im Moment nur in den beiden Topmodellen erhältlich, wobei John Deere durchblicken lässt, dass er über kurz oder lang auch auf den anderen Modellen der Serie 6R kommen wird.

Bei der Entwicklung hat John Deere sehr stark auf die Meinungen von verschiedenen Lohnunternehmern aus ganz Europa abgestützt. Dies spiegelt sich in vielen kleinen Details wieder, so zum Beispiel ein Fach in dem eine ganze Werkzeugkiste verstaut werden kann. Das Beste zum Schluss: Trotz der Grössen wiegen die beiden nur 9,3 Tonnen und ein zulässiges Gesamtgewicht von 15 Tonnen. Somit hat das Topmodell, der 6250R ein Leistungsgewicht von lediglich 31kg/PS und eine Zuladungsmöglichkeit von 5,7 Tonnen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE