2.06.2014 15:48
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
John Deere
John Deere nimmt Fotovoltaik-Grossanlage in Betrieb
Der Landtechnikhersteller hat vergangene Woche auf seinem Firmengelände in deutschen Bruchsal eine rund 30'000 Quadratmeter grosse Fotovoltaikanlage in Betrieb genommen. Nach Angaben des Unternehmens gehört die auf den Dachflächen des Europäischen Ersatzteil-Vertriebszentrums installierte Anlage mit rund 6'500 Modulen zu den grössten ihrer Art in Europa.

Sie bringt eine Gesamtleistung von 1,6 MW „peak“. Mit der Anlage würden jährlich insgesamt 1,6 GWh elektrische Leistung erzeugt und damit mehr als 1'000 t CO2 eingespart. Etwa 98 Prozent der gewonnenen Energie würden unmittelbar auf dem Gelände genutzt, etwa 2 Prozent gingen ins Netz. An Verbrauchern mangelt es laut John Deere an dem Standort nicht, denn sowohl das Kabinenwerk als auch das Ersatzteil-Vertriebszentrum verfügten über einen Energiebedarf, den die neue Fotovoltaikanlage bislang nur zu 10 Prozent decken könne.

Das Vorhaben ist Teil der Unternehmensstrategie, den globalen CO2-Fußabdruck zu verringern. Zugleich will sich der Konzern unabhängiger von externen Stromlieferanten machen und in Zukunft erhebliche Mengen Energie einsparen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE