3.03.2019 18:28
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt/dha
Hersteller
Lemken wächst weiter
Lemken hat sein Geschäft weiter gesteigert – trotz der allgemein schwierigen Rahmenbedingungen im letzten Jahr.

Tatsächlich war 2018 für viele Landwirte eine Herausforderung in Bezug auf das Klima sowie die politischen und wirtschaftlichen Bedingungen. Nach einem sehr guten Auftragsstart sorgte die starke Trockenheit im Verlauf des Jahres für einen Dämpfer.

 Vor diesem Hintergrund ist Geschäftsführer Anthony van der Ley mit der Unternehmensentwicklung im abgelaufenen Jahr zufrieden: «Die Wetterturbulenzen haben unsere Planung und die Terminsituation arg beansprucht. Auch unsere Lieferanten sind dadurch erheblich unter Druck geraten.

Über alle Produktgruppen gesehen entwickelte sich der Umsatz positiv. Besonders deutlich war das Wachstum bei den Pflügen und den Kurzscheibeneggen. Genauso erfolgreich verliefen die Verkäufe von Sämaschinen und Grubbern.

Das Produktprogramm für den professionellen Pflanzenbau wurde durch die neuen Hackgeräte von Steketee optimal ergänzt, denn nachhaltige umweltverträgliche Verfahren sind zunehmend gefragt. Zur Jahresmitte übernahm Lemken den Hacktechnik-Spezialisten, einen erfolgreichen Familienbetrieb aus Holland.

Der Umsatz betrug für das vergangene Jahr insgesamt 380 Mio. Euro, was einem Wachstum von 6 % entspricht. Der Exportanteil liegt unverändert bei 77%. Das Familienunternehmen geht auch für 2019 von einem guten Geschäftsverlauf aus, die bisherigen Auftragseingänge liegen auf hohem Niveau und belegen die ständig steigende Nachfrage nach professioneller Landtechnik. mgt/dha

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE