26.04.2014 08:27
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
John Deere
S-Serie kommt jetzt aus Zweibrücken
John Deere baut jetzt auch seine Mähdrescher-Spitzenmodelle in Zweibrücken. Damit laufen aus dem deutschen John-Deere-Werk nun alle Mähdrescher der W-, T- und Serien vom Band.

Seit Anfang des Jahres laufen auch die grössten John Deere Mähdrescher der S-Serie vom Band der John Deere Werke Zweibrücken: die Modelle S680 mit 547 PS, S685 mit 579PS und S690 mit 626 PS sowie ihre für die europäischen und GUS-Märkte bestimmten i-Varianten.

Investitionen in Zweibrücken

"Wir produzieren bereits seit 50 Jahren Mähdrescher für europäische und überseeische Märkte und haben an die 20 Mio. Euro in Montagewerke, die Infrastruktur und Qualitätssicherung investiert", betont Ralf Gaa, Geschäftsführer der John Deere Werke Zweibrücken.

"Dass jetzt alle John Deere Mähdrescher der W-, T- und S-Serien das Werk mit dem Label Made in Germany verlassen, ist als weiterer Meilenstein unseres Produktionsstandortes zu werten. Durch den Bau der S-Serie in Zweibrücken können wir viel besser die steigende Nachfrage nach Hochleistungsmähdreschern decken."

Neuer Erntevorsatz für 2015

Für die Erntesaison 2015 bringt John Deere das neue vielseitige Schneidwerk 600X mit Tischlängenverstellung auf den Markt.

Jetzt schon zur Verfügung steht die App GoHarvest als kostenloser Download für Smartphones und Tabletcomputer. Mit dieser neuesten App kann der Mähdrescherfahrer seine Maschine im Feld optimal parametrieren und hat stets die von John Deere empfohlenen Einstellungen zur Hand.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE