10.08.2016 08:08
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Ukraine
Ukraine: Landtechnik boomt
Ungeachtet der anhaltenden wirtschaftlichen Krise hat die Ukraine im ersten Halbjahr 2016 spürbar mehr Geld für den Import von Landtechnik ausgegeben. Wie der Ukrainische Agribusiness Club (UCAB) mitteilte, legte der Einfuhrwert von Maschinen im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2015 um 170% auf 233 Mio. USD (228Mio. Fr.) zu.

Zudem verdoppelten sich die Ausgaben für den Bezug von Bodenbearbeitungsgeräten auf 123 Mio. USD (120 Mio. Fr.). Zu den wichtigsten Käufern von importierten Traktoren und Mähdreschern gehörten laut MCAB Betriebe mit Landflächen von 500 ha bis 5 000 ha. Diese hätten zudem oft der teureren und moderneren Technik den Vorzug vor einfachen und preiswerten Modellen gegeben.

Der Generaldirektor von Kuhn-Ukraine, Assad Lapsch, berichtete, dass sein Unternehmen aufgrund der gestiegenen Nachfrage den Jahresverkaufsplan bereits in den ersten drei Monaten erfüllt habe. Der Experte schätzt das Marktvolumen für Landtechnik in der Ukraine in den nächsten fünf Jahren auf bis zu 2,5 Mrd. Euro (2.73 Mrd. Fr.).

Medienberichten zufolge hat aber nicht nur der Import, sondern auch die Herstellung heimischer Maschinen und Geräte zugelegt. In der ersten Jahreshälfte 2016 war im Vorjahresvergleich bei der Produktion von Scheibeneggen ein Plus von 68% zu verzeichnen, bei Sämaschinen belief sich der Zuwachs auf 46%, und bei Grubbern auf 25%. Die gestiegene Nachfrage für Landtechnik ist dem UCAB zufolge ein Zeichen für die allmähliche Erholung des Marktes nach zwei Jahren der Stagnation, die durch die politische und wirtschaftliche Instabilität in der Ukraine hervorgerufen worden war.

Zudem könne auch die Abwertung der ukrainischen Währung die Landwirte dazu bewogen haben, ihr Geld aus Angst vor einem weiteren Wertverlust in Technik zu investieren. Als weiteren Grund nannten die Branchenexperten Änderungen bei der Mehrwertsteuer, die den Kauf von Landtechnik begünstigt habe. Ausserdem spielten das wachsende Interesse der Landwirte für moderne Technologien sowie die notwendige Erneuerung des älteren landtechnischen Fuhrparks eine Rolle auf dem derzeit boomenden Markt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE