Montag, 23. Mai 2022
11.12.2021 19:31
Maschinen

Kosten sparen, passende Maschine nutzen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: Dominik Senn

Mit der neusten Anschaffung von zwei Universalstreuern der Marke Strautmann unterstreicht die seit 58 Jahren bestehende, heute 28-köpfige Maschinengemeinschaft (MG) Höchstetten, Hellsau und Umgebung ihre solide Basis.

Die Berner MG Höchstetten, Hellsau und Umgebung startete am 27. Februar 1963 mit 7 Gründungsmitgliedern und einem gemeinsam angeschafften Miststreuer. Heute, 58 Jahre später, sind es viermal so viele Mitglieder.

Mit Miststreuer gestartet

Die Mitgliedschaft wird durch Unterschrift und den Beitrag von einmalig 10 Franken je Hektare, aber mindestens 100 Franken, besiegelt. Gleich geblieben sind auch Ziel und Zweck, hochpreisige landwirtschaftliche Maschinen gemeinschaftlich anzuschaffen und zu nutzen. Mit einem Miststreuer und einem Kartoffelvollernter als Erstanschaffungen startete die MG gut.

Und mit den jetzt beim Importeur Agro-Technik Zulliger GmbH in Hüswil LU angeschafften identischen Universalstreuern Strautmann «Streublitz MS 901» schreibt die MG ihre Erfolgsgeschichte fort. Die Streuer haben Fassungsvermögen von 9,5 m3, mögliche 10 t Gesamtgewicht bei 2,6 t Eigengewicht, Untenanhängungen, 650er-Bereifung, 4-Walzen-Kompost-Streuwerke, Gelenkwellen mit Nockenschaltkupplung und Fuhrenzähler.

Die neueste Anschaffung: zwei identische Universalstreuer Strautmann «Streublitz MS 901». 
Dominik Senn

Maschinen gehören MG

Die finanziell gewichtigsten Anschaffungen waren zwei Kartoffelvollernter Samro «Offset», ein Kompoststreuer Jeantil und ein Holzer-Kranwagen der Marke Pfanzelt. Heute führt die MG nebst den Neuanschaffungen noch einen Flächengrubber Lemken, einen Tiefengrubber Althaus, zwei Kompoststreuer Strautmann, einen mobilen Mistkran, einen Holzerwagen und eine Wiesenegge im Programm.

«Die Maschinen stehen ohne Ausnahme im Besitz der MG, welche eine einfache Gesellschaft ist», sagt Weinmann mit Jahrgang 1975. Er ist – seit 2014 – der dritte Präsident nach Gründungspräsident Peter Studer und Nachfolger Martin Lüdi. Der heutige Vorstand wird ergänzt durch Vizepräsident Felix Kanziger, Koppigen, Sekretär Patrik Lüdi, Hellsau, und Beisitzer Beat Studer, Höchstetten.

Kosten «massiv» gesenkt

Weinmanns Eintritt vor 10 Jahren ist für die MG ein Glücksfall. Denn der Landwirt lernte als Erstberuf Baumaschinenmechaniker. Mit der Zeit übernahm er in der MG mehr und mehr die Unterhaltsarbeiten an den Maschinen. «Soweit möglich, besorge ich Pflege und Unterhalt der Maschinen selber. Ich reinige zweimal jährlich die Streuer, und zwar unten und oben. Damit erkenne ich auftretende Schäden frühzeitig», sagt er.

Und wie Kassier Reinmann, Meisterlandwirt in Hellsau mit Jahrgang 1987, hinzufügt, «sind die Unterhaltskosten seither massiv gesunken.» Die beiden legen erklärtermassen auch grossen Wert darauf, dass die Maschinen nur in die nächste Umgebung ausgemietet werden und dass sie auf der Strasse legal unterwegs sind.

Der Holzer-Kranwagen der Marke Pfanzelt ist – wie alle Maschinen der MG – gut ausgelastet.
Dominik Senn

Nichtmitglieder-Tarife

Das Vermieten der Maschinen läuft noch telefonisch; der Nachteil ist, dass Vor- und Nachmieter nicht ersichtlich sind. Das ändert bald, denn man befindet sich mit dem Angebot des Holzer-Kranwagens in einer Testphase bei der Mietbörse von Agropool.ch, um herauszufinden, ob die MG ihre Maschinenliste einem breiteren Nutzerkreis für Online-Reservierungen präsentieren will, ohne die Fahrtwege wesentlich zu verlängern.

Schon jetzt gibt es eine Tarifliste für Nichtmitglieder, die ebenfalls Maschinen anmieten dürfen. Jede Maschine führt grundsätzlich ein Fahrtenbüchlein mit. Darin werden von jedem Nutzer jeweils Datum/Zeit, Fuhren, Kilometer und/oder Stunden eingetragen, beim Grubber (auf Vertrauensbasis!) die Flächen. Die Methode kommt älteren Landwirten ohne Smartphone oder PC entgegen. «Im Frühjahr und Herbst sammle ich die Büchlein ein und stelle Rechnung, also bloss zweimal im Jahr», sagt Reinmann, der hingegen über ein modernes Softwareprogramm für die Rechnungsstellung, Buchhaltung und Steuerabrechnung verfügt.

Entscheide fällt die HV

Die Verantwortlichen der MG sind sich bewusst, dass die Produkterlöse immer geringer werden, dagegen die Maschinen immer teurer. «Aus diesem Grund steht bei Kaufentscheiden immer die Aussicht auf grösstmögliche Auslastung an erster Stelle», sagt Präsident Weinmann. Grundsätzlich wolle man nicht expandieren, sondern im bestehenden, gewachsenen Rayon zusätzliche Mitglieder gewinnen, um sich die Möglichkeit offenzuhalten, in Zukunft weitere Maschinen anschaffen zu können.

Praktisch alle Maschinenkäufe werden über den lokalen Händler Kurth AG, Schmiede/Landmaschinen, abgewickelt. Von Zeit zu Zeit prüft man auch wieder die Option gemeinschaftlicher Einkäufe von Saatgut, Dieselöl usw. Doch solche und überhaupt alle Entscheide würden durch die jährliche Hauptversammlung oder eine ausserordentliche Versammlung gefällt, so Weinmann. Dabei pflege man ausgiebig die Kameradschaft bei einem Nachtessen, an dessen Kosten sich immer wieder Händler und Importeure beteiligten, die berücksichtigt worden seien.

Mehr zum Thema
Landtechnik

Der erste Bandschwader arbeitet mit einer gesteuerten Pick-Up und schafft eine Arbeitsbreite von bis zu 9,20 m. - Pöttinger Pöttinger steigt in das Geschäft mit Bandschwadern ein. Die Österreicher lancieren…

Landtechnik

Die Konzeptstudie verfügt über einen dieselelektrischen Antrieb mit einer Gesamtleistung von 170 kW (230 PS). - zvg Mit Combined Powers präsentieren Krone und Lemken eine Konzeptstudie einer autonomen «Verfahrenstechnischen Einheit»…

Landtechnik

Diese Zeitfenster werden immer kürzer, weshalb eine effiziente und schlagkräftige Aussaat entscheidend ist. - Pöttinger Bei der Aussaat spielen viele Faktoren mit. Die optimale Säzeit hängt sowohl von der Pflanzenart als…

Landtechnik

«Hirsch»: Eine Hommage an die Marke John Deere - Youtube Das Team «Einfach Bauer» produziert seit 2018 Videos und publiziert diese auf Youtube. Mit dem neuen Song «Hirsch» zeigen die…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE