Montag, 23. Mai 2022
27.01.2022 15:46
Landtechnik

Kuhn profitiert von hoher Nachfrage

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Der Industriekonzern Bucher hat 2021 den Corona-Einbruch hinter sich gelassen und gar etwas mehr Umsatz gemacht als vor der Krise. Der Auftragseingang nahm im Vergleich zu 2020 um mehr als ein Drittel zu. Die Nachfrage nach Landmaschinen war hoch.

Der Umsatz stieg im Berichtsjahr 2021 um 16 Prozent auf 3,18 Milliarden Franken, wie der Hersteller von Landmaschinen, Anlagen und Gemeinde-Fahrzeugen am Donnerstag mitteilte. Der Auftragseingang lag mit 3,95 Milliarden gar um 39 Prozent über dem Vorjahreswert. Mit den vorgelegten Zahlen hat Bucher die Erwartungen der Analysten trotz des hohen Anstiegs aber knapp verfehlt.

Verzögerungen in Lieferketten

Auf den Märkten sei eine «ausserordentlich starke, unerwartete Dynamik» zu verzeichnen gewesen, heisst es in der Mitteilung. Bei allen fünf Divisionen stieg der Auftragseingang entsprechend markant an und lag damit knapp ein Drittel über dem hohen Niveau von 2019. Begründet wird dies von Bucher vor allem mit der sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung, aber auch mit Nachholeffekten sowie vorsorglichen Bestellungen.

Wie andere Industrieunternehmen hatte Bucher Industries mit Engpässen und Verzögerungen in der Lieferkette und der Logistik sowie mit steigenden Material- und Transportkosten zu kämpfen. Im Verlauf des Jahres haben sich die Problem verschärft. Doch die Divisionen hätten die Herausforderungen gut gemeistert, schreibt der Konzern. Die gute Nachfrage führte zu einer weiteren Schwierigkeit. «Es wurde zunehmend schwierig, qualifizierte Mitarbeitende zu rekrutieren», heisst es in der Mitteilung. Die Divisionen erhöhten den Personalbestand vorwiegend mit temporären Mitarbeitenden, konnten die Stellen jedoch vor allem in den USA nicht im gewünschten Mass besetzen.

Kuhn: Mehrere Treiber

Die grösste Division des Konzerns sind die Landmaschinen. Tochter Kuhn performte im vergangenen Jahr ausserordentlich gut. Der Umsatz erhöhte sich um 20,5 Prozent auf 1,32 Mrd. Fr. Der Auftragseingang stieg um 30 Prozent auf 1,68 Mrd. Fr. Der Personalbestand wurde um 12 Prozent auf 5800 Mitarbeitende erhöht.

Die Produkte der Division waren in allen wichtigen Regionen sehr stark nachgefragt. «Treiber waren die höheren Einkommen der Landwirte aufgrund der guten Preise für Agrarprodukte, diverser staatlicher Unterstützungsprogramme sowie der insgesamt vorteilhaften Wetterbedingungen», heisst es in der Mitteilung. Die tiefen Lagerbestände der Händler führten zu vorzeitigen und grösseren Bestellungen. Ausserdem habe der grosse Bedarf an produktiveren Maschinen im Ackerbausektor der Nachfrage zugetragen.

Produktionskapazitäten

Dieser Aufschwung fiel in Nordamerika besonders deutlich aus. Europa verzeichnete eine gute Entwicklung und in Brasilien war die Investitionsbereitschaft der Landwirte weiterhin ausserordentlich hoch. Bei Kuhn gab es ebenfalls Verzögerungen in der Lieferkette, die seien aber gut gemeistert worden. Die Rekrutierung von zusätzlichen, qualifizierten Mitarbeitenden habe sich insbesondere in den USA als schwierig gestaltet.

«Daher konnten die Produktionskapazitäten nur teilweise an den rekordhohen Auftragsbestand angepasst werden», schreibt Bucher. Dank der sehr starken Kapazitätsauslastung und der Weitergabe der Materialpreissteigerungen dürfte die Betriebsgewinnmarge die Grössenordnung des Zielwerts von 12% erreichen.

Mehr zum Thema
Landtechnik

Der erste Bandschwader arbeitet mit einer gesteuerten Pick-Up und schafft eine Arbeitsbreite von bis zu 9,20 m. - Pöttinger Pöttinger steigt in das Geschäft mit Bandschwadern ein. Die Österreicher lancieren…

Landtechnik

Die Konzeptstudie verfügt über einen dieselelektrischen Antrieb mit einer Gesamtleistung von 170 kW (230 PS). - zvg Mit Combined Powers präsentieren Krone und Lemken eine Konzeptstudie einer autonomen «Verfahrenstechnischen Einheit»…

Landtechnik

Diese Zeitfenster werden immer kürzer, weshalb eine effiziente und schlagkräftige Aussaat entscheidend ist. - Pöttinger Bei der Aussaat spielen viele Faktoren mit. Die optimale Säzeit hängt sowohl von der Pflanzenart als…

Landtechnik

«Hirsch»: Eine Hommage an die Marke John Deere - Youtube Das Team «Einfach Bauer» produziert seit 2018 Videos und publiziert diese auf Youtube. Mit dem neuen Song «Hirsch» zeigen die…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE