9.09.2016 11:37
Quelle: schweizerbauer.ch - röt
Zweiachsmäher
Aebi Terratrac mit Option autonomes Fahren
Autonomes Fahren ist in der Fahrzeugzukunft das Schlagwort schlechthin. Nun präsentiert auch der Schweizer Hersteller Aebi mit einen Zweiachs-Geräteträger ein Fahrzeug, dass mit GPS selbständig und fahrerlos fahren kann. Aebi zeigt den Terratrac Autonom nächste Woche an der GaLaBau in Nürnberg (D).

Der Aebi Terratrac mit der Option Autonom ist ein mit GPS selbstständig, fahrerlos arbeitender Zweiachs-Geräteträger, dessen Route innerhalb des vordefinierten Arbeitsfeldes automatisch geplant wird. Bei Bedarf ist der TT auch aus der Distanz per Fernsteuerung kontrollierbar. Ausgerüstet mit dem System hat Aebi einen 75-PS-TT211.

Zentimetergenaue Routen

Einmal programmiert, mäht der Terratrac selbständig seine vorgegebenen Fläche; die Arbeits-Routen sind laut Aebi zentimetergenau repetierbar. Praktisch bedeutet dies geringere Überlappung der Arbeitsbreiten. Das spare Treibstoff und Zeit. Zudem könne der Fahrer parallel andere Aufgaben vor Ort erledigen.

Das Fahrzeug eignet sich laut Aebi für die Pflege und den Unterhalt von Grünflächen aller Art – in Hanglagen wie auf der Ebene. Zudem kann der Autonom-Terratrac auch mit Fahrer gefahren werden.

Mähen auf Waffenplätzen

Die zusätzlich integrierte Fernsteuerung verbessere zudem die Arbeitssicherheit beispielsweise auf unbekanntem oder militärisch genutztem Gelände. Denn der Fahrer kann den Terratrac damit ausserhalb der Gefahrenzone bedienen, als sässe er selbst am Steuer.

An der Messe GaLaBau

Aebi zeigt den Terratrac Autonom nächste Woche an der europäischen Fachmesse für den Gartenbau, Landschaftsbau GaLaBau. Diese findet vom 14. bis 17. September in Nürnberg (D) statt. Auch auf der Agrama in Bern wird der Schweizer Hersteller die Entwicklung präsentieren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE