11.11.2015 10:20
Quelle: schweizerbauer.ch - Heinz Röthlisberger
Landtechnik
Agritechnica: Bilder aus Hannover Teil 1
In Hannover (D) ist am Sonntag die Agritechnica 2015 in das dreissigste Jahr ihres Bestehens gestartet. Vor Ort sind über 2900 Aussteller. Zu sehen sind auch in diesem Jahr wieder viele Landtechnik-Neuheiten.

Wie Hauptgeschäftsführer Reinhard Grandke vom Veranstalter DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) vor der internationalen Presse erklärte, wird das Messegelände in Hannover bis einschliesslich Samstag, dem 14. November 2015, Treffpunkt der globalen Landwirtschaft sein.

"Mit mehr als 2900 Ausstellern aus 52 Ländern können wir einen neuen Höchststand verzeichnen", so der DLG-Hauptgeschäftsführer. "Das Messegelände ist ausgebucht." Damit setzt sich die Erfolgsgeschichte der Agritechnica eindrucksvoll fort. Sie baut ihre führende Stellung als internationale Leitausstellung für Landtechnik und Landwirtschaft weiter aus.

Seit 1985
 
Die Premiere der Agritechnica fand in 1985, im Jahr des 100-jährigen Bestehens der DLG, in Frankfurt am Main statt. Es beteiligten sich 551 Aussteller, darunter 198 aus dem Ausland, und sie zählte 125'000 Besucher. Seit dieser Zeit ist die Agritechnica bezüglich der Aussteller und der Fläche stetig gewachsen.

Treiber der Entwicklung waren die Wiedervereinigung Deutschlands und die weltweit sehr dynamischen politischen und wirtschaftlichen Veränderungen. Der Standortwechsel von Frankfurt am Main nach Hannover im Jahre 1995 hat das Wachstum der Agritechnica noch einmal deutlich beschleunigt.

Stetig steigende Besucherzahlen

Auch auf der Besucherseite zeigt sich dieser eindrucksvolle Trend für die Agritechnica: Informierten sich 1985 bei der ersten Veranstaltung rund 125'000 Fachleute, darunter 15000 aus dem Ausland, so kamen 2013 rund 450'000 Fachleute nach Hannover, darunter über 100'000 aus dem Ausland.
 
Die DLG erwartet auch in diesem Jahr wieder über 400'000 Besucher, darunter 100'000 aus dem Ausland.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE