Dienstag, 31. Januar 2023
08.12.2022 12:11
Landtechnik

Award für autonomen Heukran

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt/dha

Der Swiss Innovation Award 2022 des Fachmagazins «Schweizer Landtechnik» geht an das Unternehmen Bächtold in Menznau LU für den autonom arbeitenden Heukran. 

Bächtold hat den schweizweit ersten Heu- und Hängedrehkran entwickelt, der ohne Bediener seine Funktionen ausführen kann.

Sobald der Landwirt mit dem Ladewagen die Sicherheitszone verlassen und der Steuerung die Freigabe für den Arbeitsbeginn erteilt hat, beginnt der Kran selbstständig damit, das Heu abzugreifen und auf den Stock zu bringen. Die Erfassung der Erntegutmenge wird automatisch ausgewertet und in den Ablauf integriert.

Kein Verteilkopf

Rang zwei erreicht der Schleppfix-Gülleverteiler
zvg

Der Hauptunterschied beim Schleppfix zu anderen Systemen besteht darin, dass dieser ohne Verteilkopf mit rotierenden Bauteilen und hydraulischem Antrieb auskommt. Die Verteilung der Gülle in einzelne Teilstrahlen erfolgt durch ein patentiertes Verteilstück. Die Gülle strömt nach diesem Verteilstück mit hoher Geschwindigkeit in einzelnen Teilstrahlen im Verteilkasten zum Boden und wird dort mit speziell geformten Schuhen bodennah und streifenförmig ausgebracht.

Leichtfüssig mähen

Rang drei geht an den Mäh-Selbstfahrer Cutaro
zvg

Die ARB-Tec AG hat mit dem Cutaro einen Selbstfahrmäher mit 11 m Arbeitsbreite entwickelt. Mit einem Gesamtgewicht von 8,5 Tonnen ist der Cutaro im Vergleich zu bisherigen Grossflächen-Mähern ein «Leichtgewicht». Zum Einsatz kommen beim Cutaro zudem neuartige Bienen- und Insektenschutz-Systeme

Mehr zum Thema
Landtechnik

Fendt testet den Traktorantrieb mit Brennstoffzellen seinen Angaben zufolge auch deshalb, weil batterieelektrische Landmaschinen bei schweren Feldarbeiten an Grenzen stossen. akitada31 Um Praxiserfahrungen mit dem Einsatz von Brennstoffzellen in Landmaschinen…

Landtechnik

AGCO führt ein kostenloses Tool zur Planung und Optimierung von Spurlinien für Landwirte in Westeuropa einFendt Die AGCO führt ein neues Online-Tool namens Geo-Bird ein. Geo-Bird hilft Landwirten, ihre Feldgrenzen…

Landtechnik

Die Kosten des gesamtschweizerischen Hof- und Recyclingdüngertransports sind von 2015 bis 2020 schätzungsweise von 19,1 Mio. auf 27,5 Mio. Franken gestiegen.Rob Neuhaus Schweizer Landwirtschaftsbetriebe geben überschüssigen Hofdünger für die ausgeglichene…

Landtechnik

Boss 3210: Der neue Förderschwingenwagen von Pöttinger.zvg Pöttinger legt mit dem neuen «Boss» der Serie 3000 einen wandlungsfähigen Klassiker neu auf. Hohe Effizienz, ausgezeichnete Bodenanpassung und ein modernes Bedienkonzept zeichnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE