5.02.2018 08:36
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Forschung
Bauern produzieren für Airline
Die australische Fluggesellschaft Qantas ist erstmals einen Langstreckenflug mit einem Biokraftstoffgemisch mit 10% Senföl geflogen. Wie das Unternehmen zum Start vergangene Woche mitteilte, ging der Flug von Los Angeles nach Melbourne.

Das Senföl wurde laut Unternehmensmeldung aus Brassica-carinata gewonnen, der auch Abessinischer oder Äthiopischer Senf genannt wird. Das Unternehmen sparte mit den rund 24'000 kg Kraftstoffmischung den Angaben zufolge 18'000 kg an CO2-Emmissionen. 

Entwickelt wurde der Kraftstoff von dem in Kanada ansässigen Agrartechnikunternehmen Agrisoma Biosciences. Die Fluggesellschaft will mit Agrisoma in Kooperation mit australischen Landwirten nun weiter an der Züchtung und der Kraftstoffherstellung arbeiten, um bis 2020 eine ausreichende Alternative für den zivilen Luftverkehr des Landes bereitstellen zu können. 

Langfristig soll Carinata auf 400'000 ha angebaut werden, die jährlich mehr als 200 Mio. l Biotreibstoff liefern sollen. Bei der Ölpressung lassen sich analog zur Biodieselherstellung aus Raps zudem die anfallenden Pressreste als Tierfutter nutzen. Das Unternehmen sei schon länger auf der Suche nach Reduktionsmöglichkeiten für CO2-Emissionen gewesen, betonte Qantas-Geschäftsführerin Alison Webster. 

Beim Einsatz von erneuerbarem Flugzeugtreibstoff habe es aber bisher keine lokal gewachsene Option in der benötigten Grössenordnung gegeben. Das ändere sich nun. Im Jahre 2012 hatte das Unternehmen bereits erste Testflüge mit einem Anteil von 50% Biokraftstoff aus Altspeiseöl unternommen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE