12.05.2015 10:58
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Strassenverkehr
CH: Erstes selbstfahrendes Auto
Die Swisscom zeigt das erste selbstfahrende Auto auf Schweizer Strassen. Dabei handelt es sich um einen VW Passat, den das deutsche Autonomos Labs mit Sensoren, Computern und Software ausgerüstet hat. Das Auto wird zwei Wochen durch Zürich kurven.

Der Computer fährt und bremst das Fahrzeug autonom, wie die Swisscom am Dienstag vor den Medien in Zürich bekannt gab. Er erfasst andere Fahrzeuge und Passanten über Laserscanner, Radar und Videokameras. Spezielle Software analysiert die Daten, erkennt Fahrsituationen und gibt Fahrbefehle.

Vom 4. bis zum 14. Mai steuert sich das Auto für Testfahrten selbst durch die Stadt Zürich. Spezialisten hinter dem Lenkrad würden für die nötige Sicherheit sorgen, hiess es weiter. Das Verkehrsdepartement UVEK habe Tests für vorgegebene Routen bewilligt.

Christian Petit, Leiter Swisscom Enterprise Customers, erklärt, weshalb sich das Telekomunternehmen diesem Thema annimmt: „Swisscom wird nicht zum Automobilhersteller. Doch die Innovationen rund um das Automobil liegen künftig in der Vernetzung mit der Umwelt. Daher ist das selbstfahrende Auto ein Paradebeispiel für die Digitalisierung und für uns von grossem Interesse.“

Als führende Informations- und Kommunikationstechnik-Anbieterin (ICT) sei die Swisscom prädestiniert, Fahrzeuge, Gegenstände und Menschen zu vernetzen. Das Untenehmen will auch eine Diskussion entfachen. So sollen Fragen wie "Dürfen Personen nach wie vor ein Auto lenken, wenn es ohne den Faktor Mensch sicherer wäre? Wie werden Gesetze angepasst? Wer haftet bei Unfällen?" beantwortet werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE