2.09.2019 06:00
Quelle: schweizerbauer.ch - Daniel Hasler
Traktoren
Ein anderer Rigi Trac
Mit dem eigenen Strom arbeiten: ein Traum für viele Landwirte. Diesen Traum könnte der SKE 50 Electric aus der Traktorenschmiede in Küssnacht SZ wahrmachen. Sieben Stunden Mähen mit einer Ladung sind möglich.

Viele Landwirte warten genau auf diesen Traktor: Er kann mit der auf dem Betrieb erzeugten Energie der Fotovoltaikanlage betrieben werden: der Rigi Trac SKE 50 Electric aus der Traktorenschmiede der Familie Knüsel. Doch erst mal der Reihe nach. 

In Küssnacht entwickelt

Der Prototyp des batterieelektrisch angetriebenen Rigi Trac wurde bereits an der vergangenen Agrama in Bern ausgestellt. Nun wurde der Traktor zum ersten Mal im landwirtschaftlichen Einsatz an den Knüsel-Feldabenden in der ganzen Schweiz gezeigt. Der «Schweizer Bauer» hat sich die interessante und völlig neu konzipierte Maschine in Wiggen LU im Einsatz angesehen.

Wie seine Brüder wurde der SKE 50 in Küssnacht entwickelt und gebaut, genau nach den Anforderungen der hiesigen Landwirtschaft und der Kommunen. Die Grundkonstruktion unterscheidet sich aber von jener der Dieselmodelle. Der SKE 50 hat kein Mittendrehgelenk wie die anderen, sondern eine normale Achsaufstellung mit Hinterrädern, die grösser sind als die Vorderräder. Mit einem Sensor wird der benötigte Vorlauf der Vorderräder berechnet. 

Speicher am richtigen Ort

Der elektrische Antrieb auf jeder Achse erfolgt stufenlos. Fünf Elektromotoren, je einer an jeder Achse, sorgen mit einem speziellen Untersetzungsgetriebe für den Antrieb. Pro Zapfwelle hat es je einen Motor, welcher in der Drehrichtung und bezüglich Drehzahl frei gesteuert werden kann. Der letzte Motor treibt die Hydraulikpumpe an. Der gesamte Traktor wurde von Grund auf für den elektrischen Antrieb konzipiert und auf Energieeffizienz getrimmt. 

Ein wichtiger Punkt ist bei diesem Traktor die Energiezufuhr. Der Speicher sitzt schwerpunktoptimiert unter der Kabine. Die Lithium-Batterie wiegt rund 500 kg und speichert Energie für bis zu sieben Stunden Arbeit. Das wurde bereits im Einsatz mit einem 3-Meter-Doppelmessermähbalken überprüft. Zu dieser Leistung trägt auch die Möglichkeit der Energierückgewinnung bei. Denn bei der Bergabfahrt produzieren die Elektromotoren bereits wieder Strom.

3500 Ladezyklen 

Der Rigi Trac SKE 50 misst laut Prospekt 1,7 Meter in der Breite und 3,6 Meter in der Länge und hat weiter ein Leergewicht von 2800 kg. Auch mit der Batterie unter der Kabine bleiben 30 cm Bodenfreiheit im Feld unter dem Traktor. Die Batterie soll in wenigen Stunden voll sein, und 3500 Ladezyklen werden als Lebensdauer angegeben.

Den Konstrukteuren war es wichtig, dass möglichst viele Bauteile aus Standardserien stammen. So ist zum Beispiel die Heckpartie aus der Serie SKH 75 bekannt, ebenso die Bedienelemente. Der SKE 50 wirkt mit der neuen Haube frech. Unter der Haube sitzen der Öltank, die Hydraulikpumpe und der Wärmetauscher. Das Hubwerk stemmt vorne 1600 kg, im Heck sind 3 Tonnen  geplant.  Die Serienfertigung ist ungefähr ab 2021 vorgesehen. Kosten dürfte der Rigi Trac SKE 50 Electric etwas mehr als das kleinste Rigi-Trac-Modell. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE