20.11.2016 09:57
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Technik
Erster Traktor läuft mit Methan
In Deutschland ist erstmals ein methangasbetriebener Traktor erfolgreich in der Praxis getestet worden. Wie die Agravis Raiffeisen AG am Dienstag vergangener Woche mitteilte, hat der Schlepper T6.180 des Landtechnikherstellers New Holland seine erste Fahrt in Dannenberg gehabt.

Seit der Vorstellung des ersten Prototypen eines entsprechend angetriebenen Traktors im Jahr 2013 sei die Entwicklung von marktreifen alternativen Antriebskonzepten einen großen Schritt vorangekommen, hiess es aus Münster. Der T6.180 verfügt laut Unternehmensangaben über einen FPT6-Zylinder-Motor mit 6,75 l Hubraum und 179 PS. Der Schadstoffausstoß falle beim CO2 um 10 % und bei anderen Schadstoffen um 80 % geringer aus. Die Kosten für den Kraftstoff seien bis zu 40 % niedriger als beim Diesel. Aus Sicht der Tester sei eine Einschätzung der Praxistauglichkeit des Motors und der Charakteristik für die weitere Entwicklung der Traktoren entscheidend, erklärte der Manager Communications von New Holland, Klaus Senghaas. Zuverlässigkeit und Arbeitstauglichkeit spielten eine ebenso entscheidende Rolle.

Der Traktor laufe aktuell aus Testgründen noch mit einem Schaltgetriebe. Später solle auch ein Stufenlos-Getriebe vorgehalten werden. Die Versuchsdaten liefere der Schlepper direkt an die Versuchsabteilung nach Italien. Der testende Landwirt Horst Seide zeigte sich der Agravis zufolge von dem Schlepper nach insgesamt gut 100 Stunden im Einsatz „angenehm überrascht: Der Trecker zieht, hat genug Drehmoment, nimmt Steigungen problemlos“. Es gebe keinen Komfortverzicht. Alle fünf Stunden müsse aufgetankt werden; die Kosten lägen aber um zwei Drittel niedriger. Künftig solle der Platz für Tanks im Schlepper noch besser genutzt werden, um die Tankfüllung auf einmal pro Tag zu reduzieren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE