Dienstag, 15. Juni 2021
13.06.2019 06:01
Landtechnik

Flinker und spritziger Spezialist

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: dha

Aebi hat einen neuen Transporter vorgestellt. Der wendige Kleine aus der Familie wird von 75PS und 1616-Reversiergetriebe fortbewegt. Wir durften eine Maschine beim Testeinsatz im Emmental begleiten.nd bereits mehrere Vorführmaschinen im Einsatz. Mit Video

Ein Dreh am Zündschlüssel und schon beginnen die 4 Zylinder im Kubotamotor mit 3,3 Liter Hubraum mit 75 Pferdestärken zu arbeiten. Nun noch den Gang einlegen und Richtung wählen und los gehts. So einfach ist der neue kompakte Transporter von Aebi, der TP410, aufgebaut. Der TP410 wird ab August in Burgdorf BE in Serie gefertigt. Doch erst mal alles der Reihe nach.

Agil und wendig

Den TP410 gibt es mit zwei Radständen, 2,75 oder 3,15 Metern. Auf einem Betrieb im Emmental durften wir den neuen Kleinen von Aebi mit kurzem Radstand bei einem Testeinsatz begleiten. Der TP410 ist mit mit einem 1616-Gang-Wendegetriebe mit Handschaltung ausgerüstet und fährt maximal 40 km/h auf der Strasse. Das neue Modell bietet vorwählbare Halbgänge. 

Zusammen mit der Frontlenkung, den Längs- und Querdifferenzialsperren und der optionalen Doppelbereifung kommt der TP 410 sehr gut im Gelände klar. Dazu trägt auch die sehr gute Wendigkeit bei. Lediglich 5,7 Meter beträgt der Wendekreis beim vorgeführten Modell mit kurzem Radstand. Die  hydrostatische Lenkung mit 45° Lenkeinschlag macht das möglich. Eine Allradlenkung ist beim kleinsten der Aebi-Transporterfamilie nicht verfügbar, wird aber bei der kleinsten Baureihe nicht vermisst. Optional ist eine hydraulische Verdrehdämpfung verfügbar.

Sicherheit benötigt gute Bremsen:  Ein hydraulisches Fremdkraft-Zweikreisbremssystem und die optionale Federspeicherbremse sorgen hier im TP 410 für sichere Verhältnisse, egal ob während der Fahrt oder im Stillstand.

Helle Kabine

Die Bedienung in der Kabine des TP 410 ist einfach und übersichtlich aufgebaut. Der Transporterfahrer findet sich sehr schnell und einfach zurecht. Daneben macht die neue Kabine einen richtigen Wohnzimmer-Eindruck. Sie ist hell und für diese Transporterklasse sehr geräumig. Aebi hat dem TP 410 neue Glastüren für beste Übersicht und ein tolles Design spendiert.

Die modernisierten Instrumente mit Farbdisplay im Armaturenbrett vor dem Fahrer zeigen alle wichtige Betriebszustände übersichtlich an. Zudem ist das Lenkrad neigungs- und höhenverstellbar. Optional ist ein luftgefederter Fahrersitz  sowie alle modernen Zusätze wie eine  Handyhalterung, eine 12V-Steckdose oder ein  DAB+-Radio lieferbar, was die Arbeit noch angenehmer macht.

Klein und doch so gross

Der Neue aus dem Hause Aebi punktet mit einem Leergewicht von 2350 kg Leergewicht.  Zusammen mit dem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 Tonnen ergibt das eine theoretische Nutzlast von 4150 kg. Das ist für diese Transportergrösse ein guter Wert. Ab Werk kann Aebi eine grosse Auswahl an Reifen bieten. Preislich beginnt die Basismaschine des  TP 410 bei 99500 Franken.

Aebi hat den TP 410 für die Bedürfnisse der alpinen Landwirtschaft entwickelt. Er ist so besonders gut zugeschnitten für den vielseitigen Familienbetrieb im Berggebiet. Die Familie, die den TP 410 getestet hat und bereits auf einen Aebi-Transporter setzt, ist jedenfalls bereits beeindruckt von der einfachen und spritzigen Maschine. Es si

Mehr zum Thema
Neuheiten

Die Frontbeleuchtung ist lenkungsgeführt und bietet eine perfekteAusleuchtung. - Sepp KnüselTiefer Schwerpunkt und Drehgelenk sorgt für höchste Sicherheit auch im Steilhang. - Sepp KnüselDas aktuelle Modell SKH 60 eignet sich…

Neuheiten

An dem neu gestalteten Kabinendach können bis zu zwölf Arbeitsscheinwerfer installiert werden. - Deutz FahrDie neue Serie 5 von Deutz-Fahr ist vielseitig einsetzbar. - Deutz-Fahr Gemäss Hersteller bringt die neue…

Neuheiten

Die vorne am Traktor aufgebauten Tanks für Frischwasser, Spritzbrühe und Mischung - Dominik SennDer «ARA-ecoRobotix» scannt die Wiese mit rund 7 km/h auf sechs Metern Breite nach Unkraut ab und…

Neuheiten

Der AgBot arbeitet gemäss Hersteller dank seiner optionalen Raupenlaufwerke und des niedrigen Einsatzgewichts von maximal 6t (unballastiert) sehr bodenschonend. - Claas Zahlreiche autonome Roboter erlangen zurzeit Marktreife. Einen etwas grösseren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE