2.05.2019 07:34
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt/blu
Traktoren
Hürlimann: Aktion zum Jubiläum
Am vergangenen Wochenende feierte die Traktorenmarke am Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg den 90. Geburtstag. Die neuen Serien XLPRO und Hillrider wurden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Am 27. und 28. April stand das LWZ-Liebegg ganz im Zeichen der Hürlimann-Traktoren. Die Schweizer Traditionsmarke feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges Jubiläum. Seit dem vergangenen Wochenende können Kunden beim Kauf eines neuen Hürlimann-Traktors bis zu 17‘600 Franken sparen. Auf 90 Optionen (2 pro Neutraktoren-Bestellung) gewährt Hürlimann einen Rabatt von 90%. Die Aktion ist limitiert und endet automatisch nach 45 Traktorenbestellungen.

Mit 14 ausgestellten Traktoren konnten die Besucher aus jeder Leistungsklasse ein Modell begutachten. Mit der Serie XLPRO, die erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, erweitert Hürlimann sein Angebot bis 250 PS. Die Serie XLPRO besteht aus 5 Modellen, Vier 6-Zylinder- sowie ein 4-Zylinder-Modell. und ist stufenlos (V-Drive) sowie mit einem vollautomatisierten Getriebe lieferbar.

Die Serie XF V-Drive „Hillrider 2019“, die ebenfalls erstmals gezeigt wurde, spricht ein anderes Segment an. der Öffentlichkeit vorgestellt, die Schweizer Berglandwirtschaft. Die stufenlosen Traktoren sind mit 4-Zylinder Motoren ausgestattet - das Top-Modell erreicht 113 PS, bei einer Bauhöhe unter 2,49 m. Die „Hillrider 2019“ -Serie hat eine umfangreiche Basisausstattung. Eine Armlehnen-Bedienung, eine Klimaanlage, eine 100 l LS-Hydraulik, eine hydraulische Federspeicherbremse sowie ein Anhängerbremssystem sind serienmässig verbaut.

Geschichte

Die Geschichte der Marke Hürlimann gründet auf Hans Hürlimann. Dem Bauernsohn stieg bei der Maschinenfabrik August Hoegger in Wil SG 1926 zum Verkaufschef auf. Bei der Maschinenfabrik absolvierte er seine Lehre als Maschinen- und Werkzeugschlosser. Anschliessend gründete er ein eigenes Unternehmen, das mit der Herstellung von Traktoren für Landwirtschaft, Industrie und Armee über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde.

1929 kam der erste Hürlimann-Traktor auf den Markt: ein Traktor mit 1-Zylinder-Benzin-Motor und Mähmaschine. Von diesem Modell wurden 416 Exemplare hergestellt. 1939 präsentierte Hürlimann eine Weltneuheit: den ersten Dieselmotor mit Direkteinspritzung.

1959 wurde nach Angaben des Unternehmens aus den Werken in Wil der legendäre D90, der als das bekannteste Modell der Marke in Erinnerung geblieben ist, lanciert. Motor, Kupplung, Getriebezahnräder, Achse und Hydraulik wurden von Hürlimann hergestellt und montiert. Unter den Landwirten erwarben sich die Hürlimann-Traktoren den Ruf als kleiner «Rolls Royce». Die meisten Bestandteile der Hürlimann-Traktoren wurden im eigenen Haus gefertigt.

1966 wendet sich Hürlimann als eine der ersten Traktorenfabriken der Herstellung von hubraumstarken Modellen zu und baut einen 95 PS Traktor mit einem in Eigenregie entworfenen und gefertigten 4-Zylinder-Motor. 1968 werden die synchronisierten mechanischen Getriebe mit 6 Gängen und 3 Fahrbereichen eingeführt, zusammen mit der Montage einer ZF-Vorderachse für die 4 Antriebsräder

1979 wurde die traditionsreiche Traktorenmarke Hürlimann an die italienische Traktorenfabrik Same verkauft.  Bis zu diesem Zeitpunkt sind rund 30'000 Hürlimann-Traktoren hergestellt worden. Es entsteht in der Folge die Firma «Same Lamborghini-Hürlimann SLH» (heutige SDF Group mit den Marken Deutz-Fahr, Hürlimann, Lamborghini und Same). Der 1901 geborene Hürlimann-Gründer Hans Hürlimann verstarb am 19. November 1977.

Anfang der 1980er-Jahre kommt die Serie H auf den Markt. Die neue Traktorenreihe umfasst Motoren von 60 bis 160 PS (H-1103, H-1104 e H-1106). 1983 wurde das Traktorenwerk in Will geschlossen. Die AG wurde als Handelsmarke weitergeführt. Heute werden die Hürlimann-Traktoren im SAME-Stammwerk im norditalienischen Treviglio gebaut. 

SDF umfasst aktuell 8 Produktionsstandorte, 13 Vertriebsfilialen, 2 Joint-Ventures, 155 Importeure und mehr als 3'100 Vertragshändler weltweit und beschäftigt über 4'100 Mitarbeiter. Im Jahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 1,325 Milliarden Euro (1.51 Mrd. Fr) und ein EBITDA von 7,9%.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE