Sonntag, 14. August 2022
23.08.2011 17:23
Traktorenmarkt

Neue Traktoren sind gefragt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Schweizer Bauern haben in den letzten Monaten kräftig in neue Traktoren investiert. Wie die aktuelle Zulassungsstatistik des Schweizerischen Landmaschinen-Verbandes SLV zeigt, wurden von Januar bis Juni 1499 Traktoren neu in Verkehr gesetzt.

Das sind 242 Traktoren oder 19,3 Prozent mehr als in der gleichen Periode des Vorjahres.  Auch im Fünfjahresvergleich stehen die diesjährigen Zulassungszahlen ausserordentlich gut da.  Der Durchschnittswert in diesem Zeitraum liegt bei 1270 Traktoren.

Nachholbedarf

Daniel Bernhard, Geschäftsführer der Firma Matra in Lyss und beim SLV zuständig für die Fachgruppe Traktoren, sieht einen der Gründe für diesen Anstieg von knapp 20 Prozent im Nachholbedarf. Viele Betriebe hätten in den letzten Jahren mit einer Investition in einen neuen Traktor zugewartet. Trotz tiefem Milchpreis sei die Ertragslage auch dank guter Ernten im letzten Jahr nicht so schlecht gewesen. Das habe viele Bauern dazu bewogen, nun einen Kauf zu tätigen. «Eine Rolle spielen mag auch, dass etliche Hersteller mit neuen Modellen auf den Markt gekommen sind, auf die manch ein Kunde speziell gewartet hat», sagt Bernhard. Nicht zuletzt seien die Traktoren auch dank des schwachen Euros günstiger geworden. Das habe sicher den einen oder andern in seinem Kaufentscheid beeinflusst.

Auch in EU mehr Traktoren verkauft

Dass die Traktorenverkäufe gestiegen sind, sei übrigens nicht nur in der Schweiz so. «In vielen Ländern der EU hat der Traktorenabsatz zugenommen», so Bernhard. Das habe auch Einfluss auf die Lieferbereitschaft der Hersteller. Weil Traktoren derzeit so gut nachgefragt werden, seien die Lieferzeiten wieder etwas gestiegen.

Angeführt wird die Halbjahresstatistik von John Deere mit 295 Traktoren und einem Marktanteil von 19,7 Prozent. Auf Rang 2 liegt Fendt mit 235 Traktoren, gefolgt von New Holland mit 197 Traktoren. Der vierte Platz wird schon fast traditionell von Deutz-Fahr belegt. Hart umkämpft ist jeweils das Mittelfeld mit den Marken Massey Ferguson, Claas, Hürlimann, Steyr und Case IH, wobei sich heuer Massey Ferguson mit 115 Traktoren etwas von den Konkurrenten absetzen konnte. Neu unter den Top 12 ist Kubota. Die Traktorenmarke aus Japan hat vier Jahre nach der Einführung im Schweizer Markt mittlerweile einen beachtlichen Marktanteil von 2,7 Prozent erreicht.

Mehr zum Thema
Neuheiten

Der Robotti ist GPS gesteuert und fährt autonom über das Feld. - Hilcona Die Hilcona Agrar AG prüft derzeit in Zusammenarbeit mit der Swiss Future Farm in Tänikon TG den…

Neuheiten

Bei den Neuwagen hat das knappe Angebot die Preise in die Höhe getrieben. - Thomas B. Im ersten Halbjahr 2022 sind die Fahrzeugpreise auf dem Online-Marktplatz AutoScout24 über alle Fahrzeugsegmente…

Neuheiten

Die Mähkombination Novacat V 10000 - Pöttinger Pöttinger hat für die neue Saison mehrere Neuheiten auf den Markt gebracht. Für jedes Glied in der Erntekette ist etwas Neues dabei: Vom…

Neuheiten

Das Zuckerrübenfeld am 19. Mai noch ohne Handarbeit. Der Farmdroid hat ganze Arbeit geleistet. Die wenigen Amaranth- und Melde-Pflanzen sind mit wenig Handarbeit zu beseitigen. - Daniel Hasler Auf einem…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE