23.12.2014 17:08
Quelle: schweizerbauer.ch - gro
IP-Suisse
10 Rp. mehr Label-Prämie für Lämmer
IP-Suisse-Produzenten können nächstes Jahr mehr Lämmer liefern. Sonst bleibt bei Mengen und Prämien alles beim Alten.

Für das Jahr 2015 beschlossen die IP-Suisse und die Migros die gleichen Prämien und Mengen bei den Schlachttieren wie im Vorjahr. Einzig bei der Kategorie Mastlämmer wurde die Labelprämie um 10 Rp./kg SG auf neu 70 Rappen erhöht. Zudem wurde die vereinbarte Menge um 5000 Lämmer aufgestockt. Dies teilt die IP-Suisse mit.

Wie bereits angekündigt, können Kälber ab 2015 nur noch mit Auslauf (Raus) in den Labelkanal geliefert werden. «Wir sind sehr gut auf Kurs», erklärt Peter Althaus von IP-Suisse. «Vor allem in der Zentralschweiz besteht  ein gewisser Bedarf an Raus-Kälbern. Interessierte Produzenten können sich bei uns melden.» Neu werden ab 2015 die IP-Suisse-Lämmer über elektronische Ohrmarken bis auf das Einzeltier hin rückverfolgbar sein. Dieses Projekt realisierte die IP-Suisse in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Schafzuchtverband und der Identitas AG. In der Folge wird die Migros auch die Alplämmer über diesen Kanal beziehen.

Die zwischen der Migros und IP-Suisse vereinbarten Schlachtmengen bleiben ausser bei den Lämmern unverändert:
Kälber: 45'000 Tiere
Grossvieh: 35'000 Tiere
Kühe: 12'000 Tiere
Schweine: 440'000 Tiere
Lämmer (inkl. Alplämmer): 20'000 Tiere


Zusätzlich zu diesen mit der Migros vereinbarten Mengen würden noch Tiere in andere Kanäle verkauft (z.B. Agri Natura, Manor usw.), schreibt die IP-Suisse.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE