21.10.2015 07:34
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Backwaren
2 Millionen für ein Brot
„Happy bread“ heisst ein von der Migros neu lanciertes Brot. Dieses ist bis zu 5 Tage haltbar – ohne Konservierungsstoffe. 2 Millionen Franken hat der Detailhändler in die Herstellungstechnologie investiert.

„Happy bread“ ist laut Migros das erste klassische Frischbrot im Schweizer Markt, das bis zu fünf Tage haltbar bleibt und das ohne Konservierungsstoffe. Möglich macht dies eine spezielle Rezeptur, welche die Migros-Tochter Jowa AG entwickelt hat. Das Brot werde in einem speziellen Raum unter absolut hygienischen Bedingungen geschnitten und in beschichtete Beutel verpackt, heisst es in einer Mitteilung. Für diese Technologie und für die dafür nötigen baulichen Massnahmen hat die Jowa zwei Millionen Franken investiert.

Mit dem langhaltbaren Brot reagiere man auf ein Bedürfnis der Kunden nach einem natürlichen Brot, das länger als normales Brot haltbar ist. Gerade für Kleinhaushalte sei das „Happy bread“ ideal. Laut Migros kommt diese Art von Brot in den Nachbarländern der Schweiz schon seit mehreren Jahren auf den Tisch. „Happy bread“ gibt es in allen Migros-Filialen in zwei verschiedenen Sorten (hell/dunkel) für 2,40 Fr. zu kaufen. Zutaten sind Mehl (Terra Suisse), Hefe, Wasser und Salz.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE