8.05.2020 06:40
Quelle: schweizerbauer.ch - az
Russland
2,8 Millionen Getreide für Export
In Russland stehen bis Ende des laufenden Wirtschaftsjahres noch etwa 2,76 Millionen Tonnen Getreide für den Export zur Verfügung.

Diese Menge werde höchstwahrscheinlich schon im Mai ausgeführt, erklärte ein Marktanalytiker des staatlichen Agrarlogistikunternehmens RusAgroTrans gegenüber dem Moskauer Wirtschaftsinformationsdienst FinMarket. Dabei geht es um den Rest jener von der Regierung für das letzte Quartal 2019/20 festgelegten Quote von 7 Millionen Tonnen Getreideexporten in Drittländer außerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU).

Wie berichtet, ging das Landwirtschaftsministerium zunächst davon aus, dass das Kontingent bereits zum Ende des ersten Monats dieses Zeitraums vollständig ausgeschöpft werden würde. Nach vorläufigen Angaben von RusAgroTrans wurden im April jedoch insgesamt gut 4,24 Millionen Tonnen Getreide ausgeführt, darunter etwa 3,34 Millionen Tonnen Weizen sowie 330.000 Tonnen Gerste und 500.000 Tonnen Körnermais. Die möglichen Exporte von Weizen im Mai bezifferte der Experte auf rund 2,3 Millionen Tonnen. Nach seiner Schätzung dürften die russischen Getreideabsätze an den Aussenmärkten ohne Anrechnung der Ausfuhren in die EAWU-Länder im gesamten Wirtschaftsjahr dann zirka 40,6 Millionen Tonnen  betragen, wovon 33,3 Millionen Tonnen, Weizen sowie 3,45 Millionen Tonnen Gerste und 3,6 Millionen Tonnen Körnermais ausmachen würden.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE