27.11.2015 15:21
Quelle: schweizerbauer.ch - Samuel Krähenbühl
Milchpreis
8,63 Rappen weniger seit Januar
Zwischen Januar und September 2015 sank der durchschnittliche gesamtschweizerische Produzentenpreis für Milch im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 8,63 Rp./kg bzw. 13 % auf 59,07 Rp./kg. Das geht aus dem Marktbericht Milch des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) hervor.

Je nach Verarbeitungsart und Produktionsmethode der Milch entwickelten sich die Preise je-doch unterschiedlich. In der konventionellen Produktion wurde bei der Molkereimilch (nicht verkäste Milch) der stärkste Preisrückgang beobachtet (–9,78 Rp./kg auf 56,4 Rp./kg). Der Preis für Milch, die in gewerb-lichen Käsereien verkäst wurde, sank weniger deutlich (–3,34 Rp./kg auf 72,97 Rp./kg) als jener der Käsereimilch ins-gesamt (–6,67 Rp./kg auf 64,28 Rp./kg). Im Jahr 2015 (Januar bis September) erhöhte sich die Differenz zwischen dem Gesamtpreis für Käserei-milch und dem Preis für Molkereimilch gegenüber dem Vorjahr von 4,76 Rp./kg auf 7,88 Rp./kg.

Im Vergleich zur Milch, die in gewerblichen Käsereien verarbeitet wird, war die Molkereimilch dieses Jahr 16,57 Rp./kg günstiger als 2014 – damals kostete sie 10,12 Rp./kg weniger. Der Preis für Biomilch ging 2015 im Vorjahresvergleich am wenigsten stark zurück (–1,64 Rp./kg auf 76,81 Rp./kg). Diese Preisunterschiede zeigen, dass die Wertschöpfung durch die Ver-arbeitungsart der Milch den Produzentenpreis für den Roh-stoff (Rohmilch) beeinflusst. Aus der Verarbeitung von Molkereimilch entstehen unter anderem Butter, Milchpulver, Konsummilch und Joghurt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE