4.02.2016 09:30
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Agrochemie
Agrochemie: Eine Branche unter Druck
Seit der geplanten Fusion der US-Chemieunternehmen Dow Chemical und DuPont zum neuen Chemieriesen DowDuPont geraten die anderen Branchenakteure noch mehr unter Zugzwang. Der Konsolidierungsdruck ist hoch.

Vor allem der Bereich Agrarchemie, der Markt für Pflanzenschutzmittel und Saatgut, steht vor einigen Veränderungen - wenn es nach der Gerüchteküche auf den Finanzmärkten geht. Denn die Nachfrage im Jahr 2015 war schwach. Um die Marge zu erhöhen, versuchen die Chemieunternehmen die Kosten zu senken - Fusionen, die Synergien bringen, helfen dabei.

Schwaches Nachfragewachstum

Um die Nachfrage der wachsenden Weltbevölkerung nach Lebensmitteln zu befriedigen, ist die Nahrungsmittelproduktion auf chemische Unterstützung angewiesen. Entsprechend gilt der Agrarmarkt als zentrales Zukunftsgeschäft der Chemie. Laut Schätzungen eines Analysten der Bank Julius Bär machen in Europa Chemieunternehmen momentan etwa 7 Prozent ihres Umsatzes im Agrarmarkt.

Das Nachfragewachstum von Pflanzenschutzmittel und Saatgut sei schwach, weil die Preise für Agrarrohstoffe stark gefallen seien, sagt ein Analyst der Bank Julius Bär. «Entscheidend sind hier vor allem Mais, Sojabohnen und Weizen.» In Brasilien sei zudem die sehr schwache und volatile Währung ins Spiel gekommen.

ChemChina wird wichtiger Player

DowDuPont, bestehend aus den ehemaligen Nummern 2 und 3, würde nach der erfolgreichen Fusion das grösste Chemieunternehmen der Welt sein. BASF, die frühere Nummer 1, wird vorübergehend überholt. Vergleicht man die Umsätze in der Agrochemie aus dem Jahr 2014, dann war Monsanto mit rund 15,6 Milliarden Dollar die Nummer 1, gefolgt von Syngenta (15,1 Mrd. Dollar) und DuPont (11,3 Mrd. Dollar). DowDuPont plant nach der Fusion jedoch eine Aufsplittung in drei börsenkotierte Unternehmen mit den Bereichen Agrarchemie, Kunststoffe und Spezialchemikalien.

Durch die Übernahme von Syngenta könnte die chinesische ChemChina ein wichtiger globaler Mitspieler in der Branche werden. Der Kauf ist auch ein wichtiger Schritt in der Strategie Chinas, die Entwicklung seiner Landwirtschaft durch moderne Methoden wie Biotechnologie und eine Konsolidierung der Branche voranzubringen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE