24.07.2014 17:41
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Detailhandel
Chefwechsel bei Lidl Schweiz
Matthias Oppitz wird Lidl Schweiz verlassen. Er wurde vom Discounter in den internationalen Vorstand berufen. Die Geschicke von Lidl Schweiz wird Georg Kröll übernehmen.

Am 1. Oktober wird Oppitz die Schweiz verlassen, teilt der Discounter am Donnerstag mit. Der Deutsche machte im Lidl-Konzern rasch Karriere. Erste Ende 2011 wurde er als Lidl Schweiz ernannt. Nun folgt der Schritt in den internationalen Vorstand des Discounters. Der 37-Jährige war bereits vor seinem Amtsantritt in der Schweiz während mehrerer Jahre für Lidl tätig.

Auf Oppitz folgt Georg Kröll. Dieser leitet zurzeit Lidl Griechenland und Zypern. Auch der 47-Jährige ist bereits seit mehreren Jahren für den Discounter tätig. „Bis zum Antritt der neuen Funktion als Vorstand kommt Matthias Oppitz seinen Aufgaben als Geschäftsleitungsvorsitzender in der Schweiz weiterhin vollumfänglich nach“, schreibt Lidl.

Der Discounter ist in der Schweiz momentan mit über 95 Filialen präsent. Der Ausbau des Netzes wird vorangetrieben. Die erste Filiale wurde 2009 eröffnet. Zurzeit arbeiten rund 2‘600 Personen für Lidl Schweiz.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE