28.09.2015 14:46
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Coop
Coop-Tochter kauft Lebensmittelhändler
Die Coop-Tochter Transgourmet übernimmt den deutschen Gastronomie-Lebensmittelhändler FrischeParadies mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Gruppe beschäftigt gut 600 Angestellte an zehn Standorten, wie Coop am Montag mitteilte. Die Kartellbehörden prüfen den Deal noch.

Transgourmet kauft das gesamte FrischeParadies-Aktienkapital vom deutschen Oetker-Konzern. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte FrischeParadies einen Umsatz von rund 180 Millionen Euro erzielt. Laut Coop ist das Unternehmen deutschlandweit führender Anbieter von hochwertigen Lebensmitteln und Delikatessen im Zustell- und Cash+Carry-Handel. Es beliefert gehobene Restaurants, Hotels, Gross- und Delikatessenhändler sowie Caterer.

Transgourmet ihrerseits ist das europaweit zweitgrösste Unternehmen im Belieferungs- und Abholgrosshandel. In der Schweiz gehört auch Prodega zur Gruppe mit Sitz in Basel. Mit der Übernahme stärke Transgourmet ihre Position im Gastrobereich und die Kompetenz im Premiumsegment. 2014 hatte Transgourmet 8,2 Mrd. Franken umgesetzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE