27.11.2015 10:10
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Detailhandel
Coop: Zielpunkt-Pleite ändert Pläne nicht
Die Coop-Tochter Transgourmet hält daran fest, die österreichische c+c Pfeiffer zu übernehmen. Der Konkurs der österreichischen Detailhandelstochter Zielpunkt der Verkäuferin von c+c Pfeiffer ändere an diesen Plänen nichts, teilt Coop auf Anfrage mit.

Transgourmet übernehme vorbehältlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden per 1. Januar zu 100 Prozent die österreichische c+c Pfeiffer, schreibt Coop. Die c+c Pfeiffer und ihre Mitarbeitenden seien deshalb von den aktuellen Entwicklungen bei Zielpunkt grundsätzlich nicht betroffen. Die geplante Übernahme bleibe auch von strategischer Bedeutung für die Transgourmet-Gruppe.

Die Verkäuferin von c+c Pfeiffer, die Pfeiffer-Handelsgruppe, plant gemäss der österreichischen Nachrichtenagentur apa die Tochterfirma Zielpunkt am 1. Dezember in den Konkurs zu schicken. Von der Pleite der Detailhandelskette mit 229 Filialen in Österreich sind 2500 Mitarbeitende betroffen. Gemäss apa hätte Zielpunkt auch Produkte und Marken von Coop übernehmen sollen.

Die Coop-Tochter Transgourmet erzielt mit 22'000 Angestellten einen Umsatz von über 7 Milliarden Franken und ist gemäss eigenen Angaben die Nummer Zwei im europäischen Belieferungs- und Abholgrosshandel. c+c Pfeiffer ist gemäss Coop Marktführerin im österreichischen Gastronomiegrosshandel und erreichte im vergangenen Jahr mit gut 1400 Mitarbeitenden einen Umsatz von 468 Millionen Euro.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE