4.04.2016 09:54
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Futtermittel
D: Rapsschrotpreise auf Fünfmonatshoch
Während die Preise für Sojaschrot in den vergangenen Wochen anhaltend schwach tendierten, hat sich Rapsschrot deutlich verteuert.

Wie die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) am vergangenen Donnerstag auf der Basis von Daten der Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) mitteilte, kostete das Proteinprozent bezogen auf eine Tonne Rapsschrot in der Osterwoche fast 6,20 Euro (6,82 Fr.). Dies war so viel wie zuletzt vor fünf Monaten.

Ausserdem wurde damit das Preisniveau von Sojaschrotprotein erreicht. Für Auftrieb sorgten laut UFOP die festen Rapskurse an der Terminbörse in Paris und das zeitweise sehr rege Kaufinteresse an den vorderen Lieferterminen für Rapsschrot am Kassamarkt. Dabei seien aber meistens nur Kleinstmengen geordert worden. Auch habe die deutliche Verteuerung das Kaufinteresse gebremst, so dass das Preisniveau nicht habe gehalten werden können, erklärte die UFOP.

Zurzeit mangele es nicht an Angebot. Dieses könne aber bald spürbar zurückgehen, und zwar aufgrund anstehender Verarbeitungspausen und der Schliessung der Cargill-Ölmühle bei Mainz. Am vergangenen Mittwoch notierte die Bayerische Warenbörse in München für Rapsschrot zur Lieferung innerhalb von vier Wochen ab Mannheim/Mainz eine Verkaufspreisspanne von 200 Euro/t bis 205 Euro/t (220 Fr./t). Einen Tag zuvor hatte die Hamburger Getreidebörse für Ware mit einem Proteingehalt von 34 % fob Hamburg zum Apriltermin einen Preis von 366,50 Euro/t (403 Fr.) ausgewiesen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE