7.08.2013 17:04
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Detailhandel
Denner schmeisst Premium-Lebensmittel aus dem Sortiment
Der Discounter stellt sein Sortiment um. Wie die „Handelszeitung“ in einer Vorabmeldung berichtet, werden die Premium-Artikel ausgelistet. Diese sollen durch Eigenmarken ersetzt werden.

Seit fünfeinhalb Jahren gibt es Artikel der Premium-Linie Primess bei Discounter Denner zu kaufen. Doch damit soll nun Schluss sein. «Die Primess Linie wird sukzessive aus unserem Sortiment ausgelistet», bestätigt Denner-Sprecherin Paloma Martino gegenüber der «Handelszeitung».

Das Entfernen aus dem Sortiment sei nicht auf einen ungenügenden Verkaufserfolg zurückzuführen. Das Sortiment der Migros-Tochter ist auf 1950 Artikel limitiert. Bei Mitbewerber Aldi liegt dieser Wert bei 1000 Artikeln. Das Sortiment wurde überprüft, die Primess-Produkte sollen nun durch Denner-Eigenmarken ersetzt. Momentan sind bei Denner rund 30 Primess-Artikel gelistet. „Es handelt sich hierbei ausschliesslich um Lebensmittel“, sagt Martino gegenüber schweizerbauer.ch. So werden unter dieser Linie beispielsweise ein Brie, Bündner Fleisch oder ein Schinken angeboten. Diese stammen von unterschiedlichen Lieferanten.

Die Primess-Artikel werden nun ersatzlos gestrichen, als Eigenmarke gelistet (Balsamico) oder als Aktion noch vor Ostern und Weihnachten angeboten. Martino erwähnt gegenüber schweizerbauer.ch als Beispiel einen äthiopischen Kaffee. Für den Rückzug der Linie macht die Sprecherin noch einen anderen Grund geltend. Inzwischen würden auch Aldi und Lidl die Hochpreis-Linien führen. Premium-Produkte seien deshalb kein Alleinstellungsmerkmal mehr, hebt Martino hervor.

Die Migros-Tochter betreibt mittlerweile über 800 Filialen und ist gemäss eigenen Angaben mit den Anzahl Filialen die Nummer zwei der Schweiz.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE