7.11.2017 13:04
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Käse
Emmentaler mit Weltpremiere
Emmentaler Switzerland hat einen wichtigen Schritt getätigt. Anfang Juni hat das Institut für geistiges Eigentum (IGE) «Emmentaler» als erste «geografische Marke» in der Schweiz eingetragen, um künftig gegen Kopien des weltbekannten Käses vorgehen zu können.

In der Schweiz ist das Original vom Emmentaler Käse geschützt. Auch in Ländern wie Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien verfügt der bekannte Käse mit den grossen Löchern über einen gewissen Schutz. In diesen Ländern dürfen Hersteller und Händler von Emmentaler Käse, welcher nicht aus der Ursprungsregion in der Schweiz stammt, nicht als Emmentaler AOP bezeichnen.

Sie müssen auf das Produktionsland hinweisen, wie aus einer Medienmitteilung von Emmentaler Switzerland hervorgeht. In den USA und Südamerika sieht es anders aus. Dort richtet sich der Schutz von Emmentaler ausschliesslich nach der örtlichen Gesetzgebung. Nach wie vor existiert in diesen Ländern kein adäquater Rechtsschutz für die Bezeichnung «Emmentaler».

Geschützte "geografische Marke" soll im Ausland besser schützen


Die Geografische Marke wurde in der Schweiz im Rahmen der Swissness-Gesetzgebung geschaffen. Mit dieser Markenart können Bezeichnungen künftig geschützt werden, welche bereits als Ursprungsbezeichnung (GUB) oder geografische Angabe (GGA) geschützt sind. Mit diesem Schritt darf Emmentaler Switzerland eine Weltpremiere verzeichnen. 

Zudem werden diese über ein Pflichtenheft gemäss Schweizer Landwirtschaftsgesetz verfügen. Die in der Schweiz geschützte geografische Marke dient als Instrument, Emmentaler im Ausland besser schützen zu können. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE