26.03.2014 10:26
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Milchmarkt
Emmi-Aktien gesucht
Die Aktien des Milchverarbeiters Emmi sind am Mittwochmorgen überdurchschnittlich gefragt. Im Vergleich mit den Analystenprognosen ergab das am Morgen vorgelegte Jahresergebnis beim Reingewinn eine Punktlandung, während der Betriebsgewinn (EBIT) etwas höher lag als erwartet.

10.00 Uhr stand der Aktienkurs 3,04 Prozent im Plus. Gehandelt wurden bereits über 800 Aktien und damit mehr als ein Viertel eines gewöhnlichen Tages. Der Gesamtmarkt (SPI) stand 0,4 Prozent im Plus.

Der bereinigte Betriebsgewinn (EBIT) habe die Erwartungen übertroffen, heisst es in einem Kommentar der ZKB. Allerdings sei der Markt auch «implizit» davon ausgegangen, dass dies gelingen könnte, und die Qualität des EBIT sei leicht schlechter als erwartet. Insgesamt wertet die ZKB die vorgelegten Zahlen dennoch als «leicht positiv».

Für die Bank J. Safra Sarasin sind die Zahlen gar «überzeugend», insbesondere auch der operative Cashflow. Die Gewinnziffern würden auf ein gutes Kostenmanagement hinweisen, schreibt die Bank in einer Ersteinschätzung. Wenn man einen Kritikpunkt suche, finde man ihn allenfalls in der rückläufigen Bruttomarge und in den leicht gesunkenen Ausgaben für das Marketing. Langfristig positiv sei hingegen, dass Emmi künftig das Kapitalmanagement verstärkt im Fokus haben werde.

Die Bank Vontobel schreibt ebenfalls von Zahlen leicht über den Erwartungen. Gestützt habe dabei die Beschleunigung des organischen Wachstums im zweiten Halbjahr, heisst es in einem Kurzkommentar der Bank. Dabei habe sich in der Schweiz erstmals seit 2008 ein positives organisches Wachstum ergeben. Wie bei J. Safra Sarasin ist man bei Vontobel der Meinung, dass der Ausblick von Emmi etwas konservativ sei.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE