2.07.2018 19:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Emmi
Emmi erhöht Beteiligung bei AVH
Der grösste Schweizer Milchverarbeiter stockt die Beteiligung am niederländischen Ziegen- und Schafmilchprodukthändler AVH dairy trade um 15 Prozent auf nun 90 Prozent auf. Emmi ist Anfang 2013 am Unternehmen beteiligt. Die Innerschweizer setzen damit ihre Nischenstrategie fort.

Emmi will im Ausland auf Nischen setzen. Dazu gehören auch Ziegenprodukte. «Ziegenmilch ist eine zunehmend eine relevante Nische», schreiben die Innerschweizer am Montagabend. AVH mit Sitz in Bergen ist gemäss Emmi ein führender internationaler Händler von Ziegen- und Schafmilchprodukten, insbesondere Käse, Milchpulver und Proteinkonzentraten. Vertrieben werden die Erzeugnisse in der EU, in den USA sowie in Asien.

AVH realisierte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 35 Millionen Euro (40 Mio. Fr.). Über den Kaufpreis des 15-Prozent-Anteils wurde Stillschweigen vereinbart. Die restlichen 10 % verbleiben im Besitz des Gründers von AVH. 2017 realisierte AVH vor allem ein Umsatzwachstum bei Ziegenmilchpulver. Der grösste Schweizer Milchverarbeiter steigerte im vergangenen Jahr den Umsatz um 3.2 Prozent auf 3.36 Milliarden Franken.

«Die Investitionen in Nischenmärkte wie Bio- und Ziegenmilchprodukte sowie die Stärkung wichtiger Marken trugen Früchte. Die Akquisitionen der jüngeren Zeit werden die Umsatzentwicklung zusätzlich stärken», sagte Urs Riedener, Chef von Emmi, im vergangenen Feburar. Gesamthaft gesehen schreitet die Internationalisierung des Geschäfts voran. Der Umsatzanteil, den Emmi im Ausland erzielte, stieg im letzten Jahr von 47 auf 49 Prozent.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE