23.12.2014 08:05
Quelle: schweizerbauer.ch - Reto Blunier
Emmi
Emmi kauft Beteiligung an Emmi Fondue zurück
Der grösste Schweizer Milchverarbeiter hat am Dienstag den Kauf einer 34-Prozent-Beteiligung an der Emmi Fondue AG (EFON) bekanntgegeben. Das Aktienpaket erwirbt sie vom französischen Milchverarbeitungskonzern Bongrain.

„Die Aufgabe dieser Zusammenarbeit hat keinen Einfluss auf die Strategie oder die operativen Tätigkeiten der EFON“, teilt Emmi in einem Communiqué mit. Der nationale und internationale Ausbau des Schmelzkäsebereichs mit den Marken Gerber, Gala, Tiger Chalet und Swiss Knight werde fortgesetzt. Über die Höhe des Verkaufspreises des Aktienpakets haben die beiden Milchverarbeiter Stillschweigen vereinbart.

Das Aktienpaket wurde seit Ende 2004 vom französischen Milchverarbeiter Bongrain gehalten. Die Bank Vontobel bezeichnete die Transaktion als logischen Schritt, da Emmi das eigene internationale Vertriebsnetz in den vergangenen Jahren auch über Zukäufe stetig ausgebaut habe. Der Preis für das Paket wurde auf weniger als 10 Mio. Fr. geschätzt.

Im November 2004 vereinbarten Emmi und der viertgrösste französische Milchverarbeiter eine Zusammenarbeit. Diese hatte die gemeinsame Entwicklung von Schmelzkäsespezialitäten und Fertigfondue für den internationalen Vertrieb zum Zweck. Deshalb übernahm Bongrain einen Minderheitsanteil von 34 Prozent an der Emmi Fondue AG (EFON). Zu Beginn der Zusammenarbeit unter der Marke «Maison Boursault Cuisine & Fromage» lancierten Produkte wurden im Emmi Betrieb in Langnau BE hergestellt, schreibt Emmi.

Die Synergieeffekte haben sich aber nicht erhofften Masse eingestellt. Die Bedeutung der Zusammenarbeit hat in den vergangenen Jahren stetig abgenommen. Gemeinsame Produkte wurden seit mehreren Jahren nicht mehr lanciert. Deshalb kaufte Emmi am 22. Dezember 2014 das Aktienpaket von Bongrain an der EFON zurück.

Bongrain hat seinen Sitz in der Nähe von Paris. Das Unternehmen ist auf mehreren Kontinenten tätig. Zu seinen Marken (über 100 Marken) gehören unter anderem Caprice des Dieux, Chaumes, Fol Epi, Géramont, Le Tartare und Saint Albray. 2012 setzte Bongrain 4,1 Mrd. Fr. (4,92 Mrd. Fr.) um.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE