3.02.2016 08:16
Quelle: schweizerbauer.ch - Reto Blunier
Emmi
Emmi kauft in Holland zu
Der grösste Schweizer Milchverarbeiter setzt die Expansion im Ausland fort. Emmi erwirbt eine Beteiligung von 60 Prozent an niederländischen Ziegenkäsehersteller Bettinehoeve. Das Familienunternehmen ist der grösste Produzent von frischem und gereiftem Ziegenkäse in den Benelux-Ländern.

Mit der Mehrheitsbeteiligung will Emmi seine Position im Ziegenkäse-Markt weiter stärken. Die ausländischen Tochtergesellschaften operieren hauptsächlich in Nischenmärkten wie Desserts, laktosefreie Milchprodukte, Käsespezialitäten oder Ziegenmilchprodukte. Sie nehmen dort eine führende Stellung ein.

44 Millionen Franken Umsatz

Bettinehoeve wurde 1982 von Johan Ewijk, dem Vater des aktuellen Geschäftsführers Sybren Ewijk, gegründet. Das auf die Herstellung von frischem und gereiftem Ziegenkäse spezialisierte Unternehmen beschäftigt heute an seinen zwei niederländischen Produktionsstandorten rund 115 Mitarbeitende. Bettinehoeve verarbeitet täglich rund 150‘000 Liter Ziegenmilch. Rund 45 Betriebe liefern den Holländern die Milch.

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete 2015 das Unternehmen einen Umsatz von rund 40 Millionen Euro (44 Millionen Franken). Bettinehoeve ist nach Angaben von Emmi der grösste Produzent von frischem und gereiftem Ziegenkäse in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. Der bedeutenste Markt ist Holland (50% des Gesamtumsatzes). Wichtigste Exportmärkte sind Grossbritannien, Deutschland, Frankreich, die nordischen Länder und Belgien. Vertrieben werden die Produkte mehrheitlich unter der Marke «Bettine».

Bewährtes Netzwerk aus Unternehmen

Das Unternehmen werde trotz neuem Mehrheitseigner am Markt weiterhin unabhängig auftreten, heisst es in der Mitteilung von Mittwoch. Emmi übernimmt das Aktienpaket an Bettinehoeve voraussichtlich per Februar 2016. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Emmi verfügt nun über ein bewährtes Netzwerk aus Unternehmen, die erfolgreich in den Premium- und Spezialitätenmärkten tätig sind“,  lässt sich Emmi-Chef Urs Riedener im Communiqué zitieren.

Ende 2015 US-Ziegenmilchproduzenten erworben

Die Nische Ziegenmilch baut Emmi stetig aus. Im Sommer 2010 stiegen die Innerschweizer durch die Übernahme des US-amerikanischen Ziegenkäseherstellers Cypress Grove Chevre in den internationalen Markt für Ziegenmilchprodukte ein. Vor drei Jahren wurde in Holland bereits die AVH dairy erworben. Das Handelsunternehmen exportiert Ziegen- und Schafmilchprodukte. Emmi besitzt einen Anteil von 70 Prozent.

Ende 2015 erfolgte die Übernahme der Redwood Hill & Creamery. Redwood stellt Ziegenmilch-Produkte her, 2010 wurden auch laktosefreie Bio-Produkte ins Sortiment aufgenommen. Die 1968 gegründete Redwood Hill Farm gilt in den USA als Pionierin in Bereich Ziegenmilchprodukte. Das Unternehmen beschäftigt über 70 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von über 20 Millionen US-Dollar (20,5 Mio. Fr.).

Emmi forciert Wachstum im Ausland

Emmi hat sich zum Ziel gesetzt, im Ausland weiter zu wachsen. Heute erzielen die Luzerner 44 Prozent des Umsatzes im Ausland. Einen Drittel wird mit Exporten aus der Schweiz realisiert, zwei Drittel mit Produkten ausländischer Tochtergesellschaften. Das Umsatzwachstum soll durch organische Wachstum, aber durch Zukäufe vonstattengehen. Der Fokus liegt in Ländern, wo Emmi bereits tätig ist. Vor wenigen Jahren erklärte der grösste Milchverabeiter der Schweiz, bis im Jahr 2016 die Hälfte des Umsatzes im Ausland zu erzielen.

Emmi erzielte 2014 einen Nettoumsatz von 3,404 Milliarden Franken, der Reingewinn lag bei 109 Mio. Franken. Im 1. Halbjahr 2015 belief sich der Umsatz auf 1,563 Milliarden Franken.

Ziegenmilchpulver-Produktion
 
Die niederländische AVH dairy ist seit Mitte 2013 am Gemeinschaftsunternehmen Goat Milk Powder beteiligt, das auf die Herstellung von Ziegenmilchpulver und Molkeproteinkonzentrat aus konventioneller und Bio-Ziegenmilch spezialisiert ist. Dieses Gemeinschaftsunternehmen wurde zusammen mit Bettinehoeve gegründet. Mit der Produktion von Milchpulver und WPC55 (Ziegenmolke Proteinkonzentrat) wurde im Mai 2014 begonnen.

AVH dairy ist für die Vermarktung, den Verkauf und Vertrieb dieser Produkte, die beispielsweise in der Herstellung von Sport- und Kindernahrung zum Einsatz kommen, zuständig. Nun wird AVH dairy weitere 10 % der Aktien der Familie Ewijk erwerben und damit ihre Beteiligung an Goat Milk Powder von 50 % auf 60 % erhöhen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE