29.09.2016 06:08
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Emmi
Emmi setzt auf Wasserkraft
Der Milchverarbeiter Emmi bezieht neu bei der BKW zu 100 Prozent erneuerbaren Strom aus Wasserkraft. Damit soll das Ziel, bis 2020 den CO2-Ausstoss um 25 Prozent zu reduzieren, erreicht werden.

Rund 110 Gigawattstunden Strom aus Wasserkraft wird Emmi ab 2017 von der BKW beziehen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Aufgrund der positiven Erfahrungen sowie ihres Know-hows und ihres umfassenden Angebots habe sich Emmi für eine Vollversorgung durch die BKW entschieden.

Ab 2017 beliefert die BKW während drei Jahren alle 36 Schweizer Betriebe von Emmi mit jährlich rund 110 Gigawattstunden Strom. Der CO2-Ausstoss soll so um 14'000 Tonnen pro Jahr reduziert werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE